Meine Coaching Ausbildung an der Herzfeld Akademie neigt sich mit sehr schnellen Schritten dem Ende zu. Ich lerne dort unglaublich viel jedes Mal, über mich selbst vor allen Dingen. Selbstverständlich auch zahlreiche Coaching Tools, die ich euch ab und zu in Newsletter, meinem Facebook Inspirationsfreitag und anderen Gelegenheiten weiter gebe. Heute möchte ich euch ein wenig mitnehmen in meine Zukunft und an meinen Visionen teilhaben lassen. Heute möchte ich mit euch über meine Positionierung und verwandte Themen sprechen.

Unser letztes Coaching Wochenende war ein großartiges, es wurde geleitet von Dr. Andrea Wels, die selbst als Business Coach tätig ist und uns auch einige Einblicke hinter die Kulissen geben konnte. Am ersten Tag haben wir über “Ethik im Coaching” gesprochen. Was da wohl auf uns zukommt? habe ich vorher noch überlegt. Der Tag selbst ging dann unterhaltsam und kurzweilig an uns vorbei und wir haben viel gelernt, über Ethik, über Moral, über angebrachtes Verhalten und uns besonders an Hand von Fallbeispielen mit brenzligen Situationen auseinandergesetzt. Ich meine, was tust du als Coach, wenn dir dein Coachee erzählt, dass er seinen Arbeitgeber verlassen möchte, der ihm aber dieses Coaching finanziert und demnach dein Auftraggeber ist? 

Was dein Lebenslauf über dich verrät

Im vorhergegangen Modul haben wir uns bei Heike Jänicke intensiv mit unseren Kernkompetenzen auseinandergesetzt und dabei auch unseren “Lebenslauf” (im unakademischsten Sinne) auseinandergenommen. Welches sind die Themen, in denen das Leben dich zum Experten gemacht hat? Was sind Themen und Anliegen, mit denen Freunde immer wieder auf dich zu kommen? Was sind Themen, bei denen etwas in deinem Inneren sofort anspringt und du helfen möchtest?

Durch intensive Übungen und den anregenden Austausch in der Gruppe haben wir uns so an unsere Kernkompetenzen herangetastet und uns selbst dabei sehr viel besser kennengelernt. 


Bei mir dreht sich alles darum, dass ich Menschen darin ermutigen möchte, das zu tun, wofür sie bestimmt sind. Ihr eigenes Leben leben zu können und nur sich selbst und der inneren Weisheit zu folgen. 

The two most important days in your life are the day, you were born and the day, you find out why. (Mark Twain)

Denn das ist genau die größte Herausforderung in meinem bisherigen Leben gewesen. Dem vorgegebenen Weg eben nicht zu folgen und mir einzugestehen, dass ich das Recht habe, meinen eigenen Visionen zu folgen und mir ein Leben aufzubauen, das ich wirklich leben möchte. Jeden Tag wieder. Diese Herausforderung hat mich sehr stark gemacht und mich sehr viel an Anstrengung gekostet – doch heute kann ich sagen, dass ich darin Expertin geworden bin und ich sehe sofort bei anderen Menschen, wenn sie sich noch in einem vorgegebenen Hamsterrad befinden – dies kann übrigens auf allen Ebenen sein, persönlich, beruflich oder spirituell. 

Wo meine Positionierung mich hinführt

Mit Andrea Wels haben wir im nächsten Schritt an unserer Positionierung gearbeitet. Für wen soll unser Angebot gelten? Welche Personengruppe möchten wir coachen? Wer passt zu unseren Kernkompetenzen?

Ich habe ja mit euch, meinen Lesern bei LMO, schon eine Gruppe Gleichgesinnter aufgebaut. Ihr schenkt mir euer Vertrauen schon seit über einem Jahr und ich bin euch jeden Tag dankbar für Emails, Kommentare und auch die stillen Lesenden – ohne euch wäre LMO niemals denkbar. 

Da ich in den letzten Monaten intensiv im Austausch mit euch gewesen bin, habe ich einige Muster erkannt. Ich bin stärker als zuvor der Überzeugung, dass innere Stressoren wie zum Beispiel, noch nicht den richtigen Platz, das richtige Leben, den richtigen Zugang zu sich selbst gefunden zu haben, uns krank machen. Menschen, die sich viel um andere kümmern, die Ärger und Ängste in sich “hineinfressen” und sich nicht entscheiden können, vielleicht aus Angst, etwas falsch zu machen – diese Menschen haben eine höhere Affinität zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Es sind Menschen, die häufig sehr sensibel (vielleicht sogar Hochsensibel) sind und vielleicht als Kinder gelernt haben, dass es besser ist, sich anzupassen und nicht aufzufallen – als Erwachsene dann erlauben sie es sich immer noch nicht, ihre Meinung und ihre Gedanken offen zu äußern. Dies trifft natürlich überhaupt nicht auf alle Menschen mit Unverträglichkeiten zu, doch sehe ich im Austausch mit Gleichgesinnten immer wieder dieses Muster. Der Kampf gegen dich selbst darf enden und du darfst zurück kommen zu einem Leben voller Glück, Freude und Zuversicht.

Und genau für diese besonderen Menschen entwickele ich gerade mein “Detox your life” Coaching Programm.  

Warum ich nicht nur eine Sache machen kann

Es hat einmal in einem Bewerbungsgespräch jemand zu mir gesagt, mein Lebenslauf lese sich dilettantisch, weil er so viele verschiedene Felder abdecke. Ich erzähle diese Geschichte immer wieder gerne, und du kannst sie auch hier noch einmal etwas genauer nachlesen, weil es eine wichtige Eigenschaft an mir zeigt: Mich nur auf eine Sache, nur auf ein Thema, nur auf eine Zielgruppe zu fokussieren fällt mir auf Dauer extrem schwer. Mein Motto ist dabei immer: Finde du das Leben, das zu dir passt und dich glücklich & gesund macht. Einen ersten Blick auf meine Coaching Homepage kannst du hier unter www.nora-hodeige.de werfen – doch ich bin mir sicher, dass dies noch lange nicht meine endgültige Positionierung sein wird, es ist noch ein wenig Denkarbeit zu leiste. Doch ich freue mich sehr über euren Besuch dort und eure Ideen und Kommentare!

Fazit

Die beiden Module waren voller großartiger Coaching Tools und wertvoller Mindset Arbeit, um uns als Coach weiter zu stärken und zu formen – doch vor allem waren sie eine Reise zu uns selbst und zu den Menschen, für die unsere Arbeit als Coaches bestimmt sein wird. Heute habe ich euch einen kleinen Einblick in meine Ideen dazu gegeben und ich würde mich so unglaublich über deine Gedanken dazu freuen! 

Kannst du dir vorstellen mit einem Coaching deinen inneren Verspannungen auf die Schliche zu kommen? 

Nora Hodeige

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige