Heute möchte ich dir gerne 5 einfache Hausmittel zur Entgiftung des Körpers vorstellen. Alle diese Dinge kann man selbst herstellen und es braucht kein Arzt konsultiert werden, da sie keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper haben. Diese Hausmittel wurden bereits von unseren Großeltern verwendet und können eine gute Hilfe bei jeder Unverträglichkeit sein, denn der Körper kann dadurch effektiv entgiftet und somit entlastet werden.

1) Morgens ein großes Glas heißes Wasser trinken

Der erste Weg am Morgen führt in die Küche, Teekocher an und dann in großen Schlucken 1 Glas heißes Wasser trinken. Das heiße Wasser hilft den Körper von innen gespült zu werden, denn Wasser ist immer noch das beste Mittel, um toxische Stoffe aus dem Körper zu spülen. Heißes Wasser ist dabei noch besser als kaltes, denn wie wir jeden Tag beim Geschirr spülen feststellen, hat heißes Wasser eine bessere Reinigungskraft als kaltes Wasser. Und zwar wirklich nur heißes Wasser trinken, kein Süßungsmittel oder Tee hinein geben – denn nur so kann das Wasser ganz unbeeinflusst seine reinigende Wirkung entfalten. 

Wasser ist das einfachste Hilfsmittel, um Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Wichtig ist dabei, dass ausreichend Wasser (mindestens 2 Liter am Tag) getrunken wird und besonders auf die Qualität des Wassers sollte geachtet werden. Wasser ist leider nicht gleich Wasser. Es gibt zahlreiche Theorien zu Wasser, viele sagen, dass Plastikflaschen nicht gut sind, denn die Emulgatoren des Plastiks können sich im Wasser lösen und so in den Körper gelangen. Ebenso kann Leitungswasser, – so gut dessen Ausgangs-Qualität auch sein mag, – durch die Rohre verschmutzt aus der Leitung kommen, angereichert mit Toxen, Hormonen oder Schmutzpartikeln. Des Weiteren ist die Leitfähigkeit des Wassers von großer Wichtigkeit, je leitfähiger das Wasser, umso mehr Giftstoffe kann es binden und aus dem Körper transportieren. Eine sinnvolle Alternative zum Kaufen von Mineralwasser (am besten ohne Kohlensäure) kann ein Umkehr-Osmose-Gerät sein, welches an den Wasserhahn angeschlossen wird und das Leitungswasser durch diverse Filter leitet und so von schädlichen Stoffen reinigt.

ölziehen für deine entgiftung

2) Ölziehen: Die Gesundheit beginnt im Mund

Der Mund ist die erste Öffnung zum Darm, er sollte so frei von Bakterien, Keimen und Viren gehalten werden, wie möglich. Dies erreichen wir nicht nur durch eine gute Zahnpflege sowie regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt, sondern auch durch das einfache Hausmittel des Ölziehens. Dazu nimmst du morgens nüchtern (direkt nach dem Glas heißen Wassers) 1 El Öl, – am besten eines verwenden, dessen Geschmack du magst (Traubenkernöl, Olivenöl, etc) – in den Mund. Das Öl ziehst du im Mund hin und her, ein bisschen wie beim Ausspülen nach dem Zähneputzen, von vorne nach hinten, von rechts nach links, von oben nach unten. Wichtig dabei ist, dass das Öl nicht geschluckt werden sollte – denn die Giftstoffe, die sich dort lösen, möchtest du ja aus dem Körper raus haben und nicht . Nach ca 3 Minuten hat sich die Struktur des Öls verändert, es ist nun milchig geworden. Das Öl kann also ausgespuckt werden und der Mund sollte anschließen gespült sowie die Zähne geputzt werden. Ölziehen ist eine sehr gute Hilfe bei jeder Erkrankung des Magen-Darm-Systems oder bei Entzündungen im Mund.

Ein paar wertvolle Tipps zum Thema Ölziehen liest du übrigens auch in diesem Artikel: So hast du Ölziehen noch nie erlebt. 

ernährungsprgamm love your metabolism

Du möchtest deine Entgiftungskur mit einer stoffwechselkonformen und histaminarmen Ernährung unterstützen? Dann ist   mein Ernährungsprogramm “Love your metabolism” genau das richtige für dich. Dein Darm wird es dir danken 🙂 

Mehr zum Kurs erfahren!

3) Mit Vulkangestein deinen Darm bei seiner Entgiftung unterstützen

Vulkangestein wirkt wie ein Schamm in deinem Darm. Du kannst es als Pulver in Wasser gelöst trinken und es nimmt in deinem Darm Histamin und Giftstoffe auf und transportiert sie gebunden wieder aus dem Körper über den Stuhl hinaus. Vulkangestein kommt in unterschiedlichen Qualitätsstufen vor: Empfehlenswert ist es, auf ein gutes Produkt zu achten und lieber einen höheren Preis zu zahlen. Denn Vulkangestein kann leider oft verunreinigt sein und so tust du deiner Entgiftung schlechter, als, wenn du es gar nicht nehmen würdest. Ich empfehle Klinoptilolith, anstatt Bentonit oder Zeolith zu verwenden. Zumindest solltes dieses Gestein den Hauptbestanteil deines Produkts ausmachen. 

Anwendung: Wichtig ist, dass Vulkangestein nicht nur Giftstoffe bindet, sondern auch chemische Stoffe wie Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel (zum Teil, besonders, wenn sie nicht rein natürlichen Ursprungs sind). Das ist einerseits gut und gewollt, andererseits solltest du deswegen ein paar Regeln bei der Anwendung beachten. Erstens: Nimm Vulkangestein entweder zwischen den Mahlzeiten oder abends vor dem Schlafen gehen ein. Zweitens: Lasse mindestens 2 Stunden Zeit zwischen Vulkangestein Einnahme und der Verwendung von NEMs oder Medikamenten. Drittens: Vulkangestein bindet auch Histamin. Daher kann es gut sein, Vulkangestein auch vor dem Essen einzunehmen. Besonders, wenn dein Histaminfass sehr voll ist oder du zum Beispiel unter Migräne Attacken leidest. Ich empfehle zum Beispiel “Detoxan” von Heck Bio Pharma oder die Firma Lava Vitae oder diese Produkte von Froximun Toxaprevent*

4) Fußbad

Eine schöne Unterstützung bei der natürlichen Entgiftung des Körpers kann ein Fußbad sein. Das warme Wasser in Verbindung mit ätherischen Ölen, basischen Salzen und einer entspannenden Umgebung sind ein wichtiger Schritt zur Entgiftung. Eine DIY Anleitung dazu, findet sich hier.

fußbad entgiftung detox

5) Den Heilkräften der Natur vertrauen

Manche Wurzeln und Pflanzen haben entgiftende und heilende Wirkung. Brennnessel zum Beispiel entgiftet das Gewebe über die Harnsäure, aktiviert den Stoffwechsel und regt die Verdauung an. Daher kann sich eine Brennessel-Tee-Kur als Hilfe bei der Entgiftung anbieten. Meerrettich hat eine antibakterielle, harntreibende und schweißtreibende Wirkung.

Koriander und Petersilie sind tolle Entgiftungshelfer. Empfehlenswert ist es, daraus ein Pesto zu machen. Dazu zerkleinerst du die Gewürze im Mixer, gibst gutes Olivenöl dazu, Salzen und fertig. Dieses “Pesto” hält sich im Kühlschrank wunderbar einige Zeit, durch das Öl ist alles gut konserviert. Du kannst es nun nach Belieben zu jedem Essen hinzufügen, einfach 1 EL nach dem Kochen über das Essen geben und genießen. 

Diese Gewürz sollten, am besten in seiner natürlichen Form, im Herbst und Winter ausreichend verwendet werden. Sauerkrautsaft (ca. 200ml pro Tag) entwässert und regeneriert sowie auch Gurke. Diese hat ebenfalls eine entwässernde Wirkung und kann daher als Kur für ca. 2 Wochen verwendet werden. Diese Saft Kuren wirken besonders gut in Verbindung mit einer gesunden Ernährung.

Sauerkrautsaft sollte bei einer HIT nicht verwendet werden – da im Gärungsprozess sehr viel Histamin entstehen kann!

Lade dir hier deinen kostenlosen Guide “5 super Wege für deine natürliche Entgiftung” herunter.

Erzähle mir etwas!

Jetzt bist du dran: Welches sind deine Hausmittel? Oder hast du vielleicht sogar schon Erfahrungen mit Entgiftungskuren machen können? Erzähl mir davon!

Literaturempfehlung & Entgiftung leicht gemacht*

          

 

Nora Hodeige

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Pin It on Pinterest

Share This

Hunger?!

Aber: Was kochen bei Histaminintoleranz?

Lade dir jetzt kostenlose meine 5 Lieblingsrezepte herunter. Sie sind sehr einfach in der Herstellung, glutenfrei & histaminarm! Und natürlich vor allem eines: Extrem lecker!!!

Ich verspreche dir, du wirst sie lieben!

Vielen Dank, dass du dich für histaminarme & glutenfreie Rezepte interessierst. Bitte bestätige deine Email Adresse in der Mail, die ich dir gerade gesandt habe. Im Anschluss daran flattern die Rezepte in deinen Postkasten :)