Eine Studie des American Journal of Psychiatry hat eine Verbindung zwischen der Erkrankung von Kindern mit ADHS (AufmerksamkeitsDefizitHyperaktivitäts-Störung) und der Verstoffwechselung von Histamin gezogen. 

Es ist demnach so, dass viele der Kinder, welche unter ADHS leiden, eine Mutation des HNMT Gens leiden. Das HNMT Enzym ist, wie auch das Enzym DAO, für den Abbau von Histamin im Körper verantwortlich. Auf Grund eines HNMT Gendefektes kann es zu einer verminderten Bildung eben dieses Enzyms kommen, so, dass eine Histaminintoleranz auftreten kann – da sich zu viel Histamin im Körper befindet. 

Welcher Zusammenhang besteht zwischen ADHS und Histamin?

Zu viel Histamin im Körper kann zu Anspannung und Unruhegefühlen führen. Wenn sich im Körper zu viel Histamin staut, wird der/die Betroffene unruhig, ängstlich und rastlos – gleichzeitig kann es einen Anstieg von Puls und Blutdruck geben. Da Histamin einen direkten Einfluss auf das Zentralenervensystem und die Nervenverbindungen im Gehirn hat, kann ein Zuviel an Histamin zu den Symptomen von ADHS (Zappelphilipp, Hans-Guck-in-die-Luft, etc) führen.

Nur genetisch bedingt?

Neben der genetischen Voraussetzung für eine schlechtere Verarbeitung von Histamin im Körper geht die Forschung davon aus, dass Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Farbstoffe und andere chemische Zusatzstoffe, die heutzutage aus den Lebensmitteln (fast) nicht mehr wegzudenken sind, der Ursprung für den großen Zuwachs an ADHS bereits in jungen Jahren verantwortlich ist.        


Auch für viele von Histaminintoleranz Betroffenen sind diese Zusatzstoffe das Allerschlimmste und sorgen für die stärksten Symptome.     

Quelle

Stevenson J, Sonuga-Barke E, McCann D, et al. (2010), The Role of Histamine Degradation Gene Polymorphisms in Moderating the Effects of Food Additives on Children’s ADHD Symptoms. American Journal of Psychiatry

Weiterlesen?

Hast du den Adventskalender “24 Histamin Facts bis Weihnachten” erst jetzt entdeckt? Dann stöbere doch ein bisschen in der Kategorie 24 HistaminFacts, lerne und staune. 

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige