Gesundheit wird – meiner Meinung nach – nicht in mentale und körperliche Gesundheit geteilt. Gesundheit ist alles. Alles in unserem Leben zahlt auf unsere Gesundheit ein. Wie sehr wir Emotionen an uns ran lassen und wie sehr sie sich in unseren Körper festsetzen dürfen. Wie sehr wir Stress als einen Teil unseres Lebens ansehen und wie sehr wir Stress an uns ran lassen. Wie sehr wir uns für andere aufgeben und unsere Zeit, Energie und Motivation für andere opfern. Wie sehr wir gelernt haben, unseren Bedürfnissen zu folgen und uns selbst an erste Stelle zu stellen.

Gesundheit ist ein Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist. Diese drei Konzepte möchte ich euch heute vorstellen.

Körper ist alles, was wir anfassen können. Alles, was wir messen, wiegen oder berüheren können. Unser Körper ist, wie er ist. Er besteht aus 37 Billionen Zellen und ist ein kleines Meisterwerk voller Wunder. Unser Körper ist so, wie er ist, weil wir ihn uns genau so ausgesucht haben. Unser Körper ist abhängig von unseren Genen und den Informationen in unseren Zellen. Doch, warum ist mein Körper so und der meiner Schwester zB (gleiche Gene, gleiche Voraussetzungen) so anders? Warum scheinen manche Menschen „Glück“ zu haben mit ihrem Körper und andere nicht?


Weil das Konzept „Körper“ eben nicht alleine betrachtet werden kann.

Gehen wir weiter. Die Seele ist unsere Essenz, das Ich, wenn du so willst. Und zwar nicht da Ich des Verstandes – der gehört zu unserem Körper, der Denkapparat … sondern das ICH deiner Seele. Das, wer du eigentlich wirklich bist, wenn alles andere – alle Glaubenssätze, Gedankenmuster und vernünftigen Überlegungen – nicht wichtig wäre. Das, was dich ausmacht. Das, wie du bist. Das, was du mitnimmst, wenn du stirbst. Deine Seele. Deine Seele, deine Essenz, dein DU hast du mitgebracht. Und, wenn du bereit bist, mir da zu folgen, dann hat deine Seele sich deinen Körper ausgesucht. Dieses ganze „Veranlagung“ und „gene“ und so weiter ist eigentlich nur ein Ausdruck davon, dass du dir – also deine Seele sich – (auf einer unbewussten und intuitiven Ebene) deinen Körper ausgesucht hast. Das heißt aber auch, dass dein Körper NIEMALS da ist, um dich zu ärgern. Dein Körper ist IMMER Ausdruck deiner inneren Verfassung, deiner Essenz. Dein Körper ist eine Leinwand, wenn du so willst. Auf das deine Seele schreiben, malen, zeichnen kann.

Du wirst mit einem Körper geboren, der alles in sich trägt, was du brauchst, um gesund und glücklich zu sein. Du wirst mit einem Körper geboren, der alles in sich trägt, was du brauchst, um dich zu entwickeln, um deine „Aufgabe“ zu erfüllen. Deine Seele, also du, hast dir selbst diese Aufgabe gestellt. Deine Seele hat sich diesen Körper mit allen Makeln, Macken und Herausforderungen ausgesucht. Weil sie sich mit diesem Körper entwickeln will. Weil sie durch diesen Körper sich ausdrücken will.

Dein Körper ist deine „Fleisch“ gewordene Seele. Dein Körper ist genau so, wie du ihn haben willst, wie du ihn haben wolltest. Zu Beginn, bei deiner Geburt, am Anfang deines Lebens (was im übrigens bereits vor der Geburt beginnt – dein Leben, nämlich im Moment der Zeugung – in diesem Moment hat deine Seele Einfluss auf deinen Körper).

IM Laufe unseres Lebens kommen die alltäglichen Einflüsse dazu. Stress, Glaubenssätze, Grundüberzeugungen, Verletzungen, Traumata, Bedürfnisse, die nicht befriedigt werden, Wünsche, die nicht gehört werden, Träume, die nicht gelebt werden. DAS alles hat Einfluss auf unseren Körper. Immer.

Auf einer energetischen Ebene ist alles da, was wir uns für uns und / oder unseren Körper wünschen mögen. Auf einer energetischen Ebene ist unser Körper ganz, gesund und heil. Wir können lernen, uns dort anzudocken, an diese energetische Ebene und können lernen, unseren Körper genau so zu verändern, wie wir es uns für uns wünschen. Mit Hilfe unseres Geistes.

Unser Körper ist also kein Grund zu jammern oder zu klagen. Unser Körper ist Ausdruck unseres inneren Bedürfnisses nach Wachstum und Veränderung. Das bedeutet auch, dass unser Körper immer FÜR uns ist und niemals gegen uns. Dein Körper tut genau das, was du von ihm verlangst. Dein Körper ist sensibel und geht auf das ein, was du dir selbst erzählst und was du von und über dich selbst glaubst. Dein Körper reagiert auf deine Gedanken – ob du dich ärgerst, ob du traurig bist, ob du Scham empfindest. Dein Körper merkt sich das alles und er reagiert genau so, wie es sich gehört. Mit Angst. Mit Scham. Mit Enge. Mit Verspannung. Mit Krämpfen. Mit Stress.

Dein Körper ist ein Abbild deiner Seele, deiner äußeren und inneren Umstände, deiner Wünsche und Bedürfnisse und zeigt dir, wie du dein Leben momentan lebst und gestaltest. Dein Körper ist gleichzeitig dein bester Indikator für Gefühle und Gedanken – sowie Emotionen, die du verarbeitetn willst.

Wenn du deinen Körper heilen willst und zurück kehre möchtest zu einem Zustand von Gesundheit, dann darfst du lernen, dass dein Körper abhängig ist von deinem Leben, davon, wie du dein Leben führst und wie sehr du deinem eigenen inneren Kompass folgst. Dann darfst du wieder lernen, dir selbst – deiner Seele – zu vertrauen, zu folgen und zu hören, das nennt man Intuition.

Mit deiner Seele kannst du in Kontakt kommen über Gefühle und über jede Form der Meditation. Du kannst herausfinden, was du eigentlich wirklich willst, wenn du in Kontakt gehst mit deiner Seele. Dafür reicht es schon aus mit Atemübungen den Denkapparat abzuschalten und ganz tief in dich hinein zu hören. Meditation ist Zuhören. Meditation ist Zuschauen und Lernen und in Kontakt gehen. Gefühle, die plötzlich auftreten, zeigen uns an, dass hier etwas nicht stimmt. Dass hier etwas passiert ist – meist in unseren Gedanken – was uns, jemandem in uns, nicht gefällt. Du fühlst dich manchmal plötzlich traurig oder demotiviert oder ängstlich? Dann ist das ein Indikator dafür, dass irgendetwas in deinem Leben gerade nicht nach „Seelen-Plan“ läuft. Darauf gehen wir aber auch noch einmal stärker ein. Denn hier spielt das Thema Ängste auch eine große Rollen.

Unser Geist ist die universelle Lebensenergie, die uns alle miteinander verbindet. Letztendlich sind wir alle eins und der Geist, unsere Lebensenergie, in der TCM wird es auch CHI genannt, verbindet uns miteinander. Der Geist ist unsere ureigene Verbindung zur universellen Weisheit, zur universellen Lebensenergie und der Zugang zu allem, zu anderen Spären und zu anderen Realitäten. Im Zustand des Geistes sind wir alle rein, heil und gesund.

Im Zustand des Geistes gibt es keine Emotionen, keine Bewertung und keine Erfahrungen. Im Zustand des Geistes sind wir alle erleuchtet – wenn wir in diesem Zustand oder aus diesem Zustand heraus leben würden. Tun wir aber nicht und die Frage ist auch, ob wir das wirklich wollen.

Bekommen wir Zugang zu unserer Seele, bekommen wir Zugang zu dem, was wir wirklich wollen, wer wir wirklich sind und warum wir hier sind. Bekommen wir Zugang zu unserem Geist, so können wir dort alles erschaffen, was wir uns für uns selbst vornehmen, vorstellen und möglich halten. Der Geist ist mehr als unser Verstand, mehr als unser bewusstes Denken. Unser Verstand ist nur für das Bewusstsein zu ständig. 94% unseres Geistes nutzen wir nicht bewusst. Wir können also mit Hilfe unserer Gedanken und unseres Verstandes immer nur zu ca. 6% verändern und beeinflussen. So vieles, was geschieht, was wir denken, wie wir handeln und wie wir Dinge bewerten, geschieht unbewusst. Unser Geist arbeitet über Bewusstsein, über Bewusstheit und ist immer da. Wir können unserem Geist beim Arbeiten zu schauen, wenn wir lernen, den Verstand, das Bewerten und Hinterfragen loszulassen. Der Geist ist neutral und frei von Bewertung. Der Geist ist mit allem verbunden und unser Zugang zur Quelle. Zur inneren Quelle. Zur Quelle der Weisheit. Wir können lernen mit Hilfe von Meditation und Bewusstheit unserem Geist näher zu kommen. Können von ihm lernen, wenn wir uns darauf einlassen. Geistesblitze und Eingebungen und Erleuchtungen, wenn wir es so nennen wollen, kommen aus unserem Geist heraus. Unser Geist muss nicht geheilt werden oder behandelt werden, er ist schon vollkommen rein und heil. Wir dürfen wieder lernen, uns mit ihm zu verbinden und so auf einer höhere Ebene (höher als unser Körper) Dinge wahrzunehmen.

Bekommen wir Zugang zu unserem Geist, dann ist alles für uns möglich. Auch diesen Zustand können wir uns über Meditation herstellen. Dies ist ein Prozess und, wenn du dich jetzt fragst: Aber, wie geht das. Dann möchte ich dir sagen: Hab Geduld. Das alles ist ein Weg, ein Prozess, eine Einweihung. Schritt für Schritt. Jede kommt so weit, wie sie momentan kommen darf – und wird genau das erleben und das für sich erfahren, das sie bereit ist zu erfahren. Wenn du dich darauf einlässt. Wenn du alles, was du in den nächsten 4 Wochen lernst und hörst, immer mit einer kindlichen Haltung und einem Entdecker-Geist betrachtest, dann wirst du bewusst und un-bewusst unglaublich viel für dich lernen und transformieren können.

Wichtig ist, dass wir uns merken, dass wir alle über den Geist verbunden sind, der neutral ist, – und in unserem Geist sind wir alle rein. Unser Körper existiert auf einer geistigen Eben noch einmal, er ist dort vollkommen und genau so, wie wir ihn haben wollen, gesund, schlank oder was auch immer. Wenn du dich frei machst, von Einwänden, Ängsten und Vorurteilen, dann kann dieser Körper aus der geistigen Ebene zu dir kommen und deinen jetzigen Körper transformieren.

Wenn du bereit bist. Du wirst es merken, wann und wenn es soweit ist. Irgendwann.

Lerne, dich auf das zu berufen, was in dir ist, lerne, deine Träume zu leben, deine Seele immer wieder zum Klingen zu bringen – und mache dich bereit, auf deine Intuition zu hören. Folge spontanen Eingebungen und mache dir bewusst, dass es keine Zufälle gibt. Lebe dein Leben, wie du es dir für dich, deine Seele für dich, ausgedacht und geplant hat. Und werde frei von Zwängen, äußeren Umständen oder Sorgen. Dann bist du wahrhaftig auf dem Weg zurück zu dir.

 

Gesundheit ist der Weg zurück zu dir.

Erwecke dein Gesund-Bewusstsein. Um wieder bei dir anzukommen. Um dich wieder mit dir selbst zu vereinen. Um deine Themen endlich hinter dir lassen zu können. Und frei zu werden. Und leicht. Und endlich du selbst.

Lass uns gemeinsam den Weg zurück zu dir gehen. In 12 Wochen. Ich bin an deiner Seite. Immer. Ganz nah, immer da. Gemeinsam mit einer Gruppe fantastischer TeilnehmerInnen.

Für alle, die …

  • morgens voller Elan und Energie aufstehen wollen
  • ein Leben haben möchten, von dem sie keine Erholung mehr brauchen
  • ihrem Stress mit Gelassenheit entgegentreten wollen
  • der entspanntest Mensch sein wollen, den sie kennen
  • eine harmonische Beziehung / Partnerschaft führen wollen
  • ihren Körper wieder lieben lernen wollen
  • autimmune Prozesse im Körper umwandeln wollen
  • den eigenen Körper auf Gesundheit programmieren wollen
  • das eigene Leben wieder vollständig unter Kontrolle haben wollen
  • ihre Ängste verabschieden möchten

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)

Symptome, aber keine Diagnose?

Finde heraus, ob du eine Histamin Intoleranz hast

Lade dir hier deine kostenlose Checkliste herunter

Nein, danke!

Deine Daten sind bei mir sicher. Mit der Eintragung bestätigst du meine Datenschutzerklärung.