Du bist nicht deine Krankheit

Glaub mir, ich wahr da: Im Tiefen Tal der Verzweiflung, Tränen und Dunkelheit – ich kann dich verstehen. Wirklich. Es ist nun schon eine Weile her, doch ich habe es nicht vergessen, wie es sich anfühlt. Und, wie mich alle für verrückt gehalten haben. Und, wie kein Arzt etwas finden wollte. Und wie alles einfach immer nur noch schlimmer geworden ist.

Doch als die Diagnosen anfingen, wollten sie kein Ende nehmen. Auch ich habe nicht “einfach nur HIT” gehabt. Meine Diagnosenliste war lang: DAO Abbaustörung, Störung der Mastzellen / überaktive Mastzellen, HPU, Schimmelpilzallergie, Hashimoto, Leaky Gut, diverse andere Allergien z.B. auf Plastik in Kleidung (habe darauf mit Kreislaufbeschweden reagiert) sowie Parfümstoffe (Schwindel), Schimmelpilzbefall in der Leber, Schwermetallbelastung, Progesteronmangel / Östrogendominanz …

Einzig die Hashimoto ist mir geblieben, und einen Körper, der mir ganz genau sagt, was er braucht und was er (nicht) will. “Das wird ganz schwierig mit dem Kinder kriegen”, haben sie gesagt – jetzt bin ich zum zweiten Mal schwanger, ohne Hormontherapie.

Was ich dir damit sagen will? Du bist nicht deine Krankheit, du bist nicht deine Diagnose, du bist auch nicht dein kranker Körper.

Du bist SO VIEL MEHR! Lasse dich nicht von deinen Diagnosen bestimmen und es mag sein, dass es ein langer Weg ist, doch auch du darfst glücklich und gesund sein. So gesund, wie es für dich in diesem Leben mit diesem Körper möglich ist. Dein Leben darf lebenswert sein und voller Freude und Hingabe. Sei du selbst – in allen Facetten deines Seins.

Die Frage aller Fragen

Immer wieder werde ich gefragt: Wie bist du deine HIT losgeworden?? Und ich weiß, dass sich dann die Fragenden als Antwort eine Liste mit Medikamenten, NEMs und/oder Maßnahmen wünschen. Doch, so einfach ist es nicht. Ich habe schon viele Menschen getroffen, die sich an alles halten, was allgemein als Anti-HIT-Strategie gilt, Menschen, die schon seit vielen Jahren histaminarm essen, Darmsanierungen machen, Probiotika nehmen, Entgiftung durchführen und irgendwie einfach nicht weiter kommen.

Wenn ich dann ein bisschen tiefer grabe, dann kommen wir meistens an einen ganz wichtigen Punkt: Viele Betroffene GLAUBEN nicht (mehr) daran, dass sie wieder gesund, beschwerdefrei und zufrieden leben können. Vielleicht liest du das jetzt und denkst: Quatsch, natürlich will ich gesund sein. Ich möchte dich aber ermutigen, dir einmal GANZ GENAU zuzuhören. Deinem inneren Dialog zu lauschen. Glaubst du, dass es MÖGLICH ist, dass du wieder gesund werden kannst? Denkst du, dass du es wert bist, ohne Einschränkungen und Verbote leben und essen zu dürfen?

Wie sprichst du mit dir?

Dein Herz pumpt ca. 10.000 Liter Blut pro Tag durch deinen Körper, deine Lungen sorgen 15 Mal in der Minute dafür, dass dein Körper mit frischem Sauerstoff versorgt wird und in deinem Verdauungssystem sorgen 100 Millionen Neuronen dafür, dass deine Verdauung optimal funktioniert. Dein Körper vollbringt wahre Wunder. Und das alles, ohne dass du darüber nachdenken musst. Das bedeutet, dass du deine Gedanken für etwas anderes benutzen kannst. Und das tun wir auch: 50.000 Gedanken denkt unser Gehirn pro Tag, die meisten davon geschehen auch ohne unser Zutun und werden von unserem Unterbewusstsein produziert. Sie beeinflussen uns jedoch sehr stark. Denn mit jedem Gedanken schicken wir biochemische Botschaften an jede einzelne Zelle unseres Körpers. Von deinem Gehirn sendest du mit jedem Gedanken eine biochemische Botschaft an jede einzelne deiner 37 Billionen Zellen gesendet wird. Was denkst du, wie sich diese Zellen fühlen, wenn sie dir so beim Denken zuhören? Fühlen sie sich geliebt und unterstützt? Oder macht sie das Gehörte traurig?
Alles, was du dir erzählst, hat Auswirkungen auf die Biochemie deines Körpers. Gleichzeitig haben deine Gedanken eine starke Auswirkung auf dein Tun. Dein Tun bestimmt dein Leben.Deine Gedanken bestimmen dein Handeln und dein Handeln bestimmt dein Leben. Deine Gedanken sind deine persönliche Superkraft, denn sie bringen dich ins TUN. Deine Gedanken können deine größte Behinderung oder dein größter Verbündete auf deinem Weg zur Gesundheit werden. Nutze sie.

In meiner 5-Tage-Challenge werden wir gemeinsam deinen negativen Gedanken rund um deinen Körper und deine Gesundheit auf den Grund gehen. Sei kostenlos dabei und lerne, wie du deine Gedanken auf Gesundheit programmierst.

Was, wenn du gesund wärst?

Im Anschluss daran, möchte ich heute noch ein wenig weiter gehen in der Überlegung zur Kraft unserer Gedanken. Letzte Woche sagte eine Coaching Klientin zu mir: “Nora, dank dir achte ich jetzt sehr auf meine Gedanken und da ist mir einer aufgefallen, den kann ich noch gar nicht einsortieren. Stell dir vor, ich weiß gar nicht, ob ich gesund sein will. Was wäre denn dann, wenn ich wirklich wieder gesund wäre? Ich habe mein ganzes Leben mittlerweile so sehr an der HIT ausgerichtet, dass es sich leer anfühlt, wenn ich mir vorstelle, dass dieser Teil von mir plötzlich weg wäre. So sehr ich mir auch genau das wünsche.” Es ist leider so, dass wir uns an alles gewöhnen können. An schlechte Zustände, an niedrige Energieniveaus, an tägliche Schmerzen. Und manchmal können wir uns eigentlich ein Leben ohne gar nicht mehr vorstellen. Ein großer Teil von uns würde dadurch plötzlich wegfallen. Wir müssten uns neu erfinden, uns verändern, uns neu entdecken. Wir Menschen haben große Angst vor der Veränderung, selbst, wenn sie nur Positives für uns bereit hält. Trotzdem klammern wir uns an das, was wir kennen. Hast du auch Angst vor der Transformation? Angst davor, was auf dich warten könnte? Angst davor, wie sehr du dich verändern wirst? Horche einmal GANZ GENAU und WERTUNGSFREI in dich hinein.

Was wäre das Schlimmste?

Dein größter Wunsch ist es, wieder gesund und beschwerdefrei zu sein – trotz HIT? Und dennoch klappt es irgendwie nicht, weil du manchmal über die Strenge schlägst oder dich selbst sabotierst? Frage dich einfach mal: Was wäre das Schlimmste, das passieren könnte, wenn dein größter Wunsch in Erfüllung ginge?

Wir traumtänzern ja gerne durch unser Leben und ich finde es auch immer wieder wichtig, dass wir uns mit unseren Zielen, Träumen und Visionen verbinden. Doch heute einmal möchte ich dich ermutigen, dich der Frage zu stellen, was NEGATIV daran sein könnte, deinen gesundheitlichen Zustand zu verbessern.

In einem nächsten Schritt darfst du dich dann fragen, ob es nicht möglich ist, diese beiden Szenarien (dein größter Wunsch und deine Sorgen) miteinander zu verbinden? Warum sollten sie sich denn ausschließen müssen? Könntest du nicht TROTZDEM oder gerade DESWEGEN gesund sein?

Wie sprichst du mit dir?

Wusstest du, dass von deinem Gehirn aus mit jedem Gedanken eine biochemische Botschaft an jede einzelne deiner 37 Billionen Zellen gesendet wird? Was denkst du, wie sich diese Zellen fühlen, wenn sie dir so beim Denken zuhören? Fühlen sie sich geliebt und unterstützt? Oder macht sie das Gehörte traurig?

Alles, was du dir erzählst, hat Auswirkungen auf die Biochemie deines Körpers. Gleichzeitig haben deine Gedanken eine starke Auswirkung auf dein Tun. Dein Tun bestimmt dein Leben.

In meiner 5-Tage-Challenge werden wir gemeinsam deinen negativen Gedanken rund um deinen Körper und deine Gesundheit auf den Grund gehen. Sei kostenlos dabei und lerne, wie du deine Gedanken auf Gesundheit programmierst.

Wie ich es geschafft habe …

Meine Antwort in Kurz auf die Frage, wie ich es geschafft habe, die HIT los zu werden ist: Ich habe niemals aufgegeben. Ich habe mich nicht entmutigen lassen. Ich habe immer weiter gekämpft. Ich habe mich immer wieder auf mein Ziel eingeschworen. Ich habe niemals aus den Augen verloren, wo ich hin möchte. Egal, wie die Diagnose ausfiel. Egal, wie schlecht es mir ging. Egal, wie am Boden zerstört ich mich gefühlt habe.

Und: Ich habe mich und mein Leben radikal und komplett verändert.

Das ist das ganze Geheimnis. Und ich weiß, dass du es auch schaffen kannst. Wenn du es wirklich und wahrhaftig willst.

 

Wie sprichst du mit dir selbst?

Dein Gehirn hört alles, was du dir selbst erzählst und leitet es an deine Zellen weiter. Es gibt 37 Billionen Zellen in unserem Körper und die Frage ist: Feuerst du sie an mit positiven und unterstützenden Gedanken oder vergiftest du sie mit mentalem Müll? Attackierst du dich vielleicht selbst auf zellulärer Ebene mit emotionalen Übergriffen?

Damit darf aber jetzt Schluss sein. Lerne mit deinen Zellen auf liebevoll und unterstützende Weise zu sprechen. Melde dich jetzt KOSTENLOS für meine 5-Tages-Challenge an. Wir starten gemeinsam am 1. August.

Unterstütze deine Gesundheit mit jeder Zelle deines Körpers. Sei bereit für deine Transformation.

Nora Hodeige

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige
Melde dich an!

Melde dich an!

Im Newsletter von Leben mit ohne verpasst du keine neuen Blogartikel mehr und bekommst außerdem Hintergrundinformationen und persönliche Einblicke in meinen Weg mit der HIT, die ich sonst nicht teile. Melde dich an und werde ein LMO Insider!

Mit deiner Anmeldung bestätigst du die Datenschutzerklärung von Leben mit ohne.

Danke. Bitte bestätige deine Email Adresse. Ich habe dir hierzu eine Email an die angegebene Adresse geschickt.

Kostenlose 5 Tages Challenge

Wie sprichst du mit deinem Körper? Unser Gehirn hört alles, was wir uns erzählen - selbst, wenn es unbewusst geschieht. Das Gehirn sendet diese Gedanken als biochemische Botschaften an alle 37 Billionen Zellen deines Körpers. Nutze die Kraft deiner Gedanken, um deine Zellen auf Gesundheit zu programmieren. Melde dich hier für meine kostenlose 5 Tages Challenge "Denk dich gesund" an.

Danke. Bitte bestätige deine Anmeldung in der Email, die ich dir geschickt habe.