Kostenloses Live Webinar - Jetzt Anmelden!

In 3 schritten zu einem gesunden darm!

Das Element Metall und die Erkältungszeit

Nov 18, 2015

Nicht nur dein Darm bedarf im Herbst, der Zeit des Metalls, einer ganz besonderen Beachtung, sondern deine Lunge benötigt dies ebenso. Mit einem gestärkten Metall gehst du vital und fit in die kalte Jahreszeit des Winters.

Nach TCM steht der Dickdarm in engem Zusammenhang mit der Lunge.  Husten, Schnupfen, Heiserkeit ist ein weit verbreitetes “Phänomen” vom Übergang des (Spät-)Sommers zum Herbst.

Das Element Metall

Im Herbst, der Metallzeit, beginnt die Natur mit dem Rückzug in sich selbst. Die Säfte der Bäume sammeln sich im Inneren, die Blätter werden nicht mehr ausreichend versorgt, sie werden welk und fallen bald herunter. Die Natur konzentriert sich auf ihr Innerstes und zieht ihre Kräfte in sich selbst zusammen. Herbst ist die Zeit, in der die Natur Bilanz zieht, ob sie sich ausreichend im Spätsommer auf den kalten und lebensfeindlichen Winter vorbereitet hat. 

Wenn sich die Kräfte in sich zurück ziehen, so entsteht eine Besinnung auf das Wesentliche, auf unser Innerstes, unsere Intuition. Solltest du eine schwierige Entscheidung vor dir haben, so kannst du die Zeit des Metalls nutzen, dich mit größerer Sicherheit auf deine innerste Weisheit verlassen zu können.

Die Metallzeit unseres Lebens ist das Alter, in dieser Zeit hat man einige Lebensjahre und Erfahrungen hinter sich gebracht, die Menschen haben Erkenntnisse, Weisheit und Wissen angehäuft, Mut, Verstand und Struktur sind die beherrschenden Eigenschaften. Oft kann es helfen, sich in schwierigen Fragen an ältere Menschen zu wenden, die mit ihrer Lebenserfahrung oftmals Dinge noch von einer ganz anderen Seite aus betrachten können.  

Metalldach in Sonnenlicht

Ernährung für eine starke Lunge und einen gesunden Darm

Dein Immunsystem ist im Herbst am empfindlichsten, oftmals ist dein Darm über den Sommer hinweg durch Stress, falsche Ernährung oder einem Defizit aus dem letzten Winter, ganz schön angeschlagen. Dies wirkt sich auf Grund des innerkörperlichen Gleichgewichts auch auf unsere Lunge, auf unsere Haut sowie das Bindegewebe aus.

Ernährung nach den Jahreszeiten

Eine Ernährung nach den Jahreszeiten der Elementenlehre der TCM ist keine festgelegte Diät und lässt sich leicht mit anderen Ernährungsweisen verbinden. Wichtig dabei ist, dass du diese besondere Ernährung für mindestens 1 Woche durchführst. In dieser Zeit ist es ratsam, dich streng an den Lebensmitteln des jeweiligen Elementes zu orientieren und deine Ernährung darauf auszurichten. Gut ist es, wenn du diese Woche “Elementen-Fasten” in den Übergang von einer zur nächsten Jahreszeit (Winter, Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst) legst, damit dein Körper optimal für die Herausforderungen des nächsten Elements vorbereitet ist.

Das Wichtigste beim Essen und bei der Ernährung nach den Jahreszeiten ist, dass du auf deinen Körper hörst. Wenn du besondere Lust auf Süßes hast, dann iss Obst, getrocknete Früchte oder mit Honig gesüßtes Joghurt – und mache dir bewusst, dass vielleicht Spätsommer ist. Genau so kann es dir im Herbst gehen, dass du keine Lust mehr auf bitteres Getränke hast. Wenn es dir so geht, dann versuche auch, auf eben diese (Kaffee, Rotwein, etc) zu verzichten – zumindest für 1-2 Wochen. 

Herbstlicher Wald mit Nebel

Diese Lebensmittel helfen deinem Metall

Wenn du merkst, dass die Erkältungszeit vor der Tür steht, können dir die unten genannten Lebensmittel, die dein Metall und besonders deine Lunge unterstützen, helfen, dich gegen die eintretenden Bakterien und Viren erfolgreich zu wehren. Um deine Lunge und deinen Darm in der Zeit des Metalls zu unterstützen, kann es hilfreich sein, wenn du dich an folgenden Regeln orientierst (selbstverständlich mit histaminfreien Varianten):

  • Die Farbe des Metalls ist weiß und sein Geschmack ist neutral. Dazu zählen Grundnahrungsmittel wie Reis und Hafer, aber auch Gemüsesorten wie Rettich, Kohlrabi, Lauch, Zwiebeln und Schwarzwurzel.
  • Die Metallzeit ist keine Zeit der Rohkost. Das Essen wird sehr viel besser vertragen, wenn es gekocht oder gedünstet wird.
  • Weißes Fleisch (Hähnchen, Pute) und weißfleischiger Fisch (Kabeljau, Wolfsbarsch, Pangasius) sind in dieser Zeit sehr bekömmlich. 
  • Vorsichtiger Einsatz von pikanten Gewürzen kann helfen, um den Körper auf den Winter vorzubereiten. Dazu zählen Ingwer, Knoblauch, Koriander, Senf. (Bei HIT nicht sinnvoll!)
  • Gute Öle sind in dieser Zeit noch wichtiger, um dem Körper in seiner Entgiftungstätigkeit zu unterstützen.

Auf diese Lebensmittel solltest du verzichten

  • Trinke in dieser Zeit keinen bitteren Getränke (Rotwein, Kaffee, Schwarztee)
  • Verzichte auf Lebensmittel, die zu trocken sind und dir die Feuchtigkeit entziehen (Salzgebäck, Knäckebrot, Chips). 
  • Sei vorsichtig mit Milchprodukten sowie raffinierten Lebensmitteln und Zucker. 

Herbstlicher Wald in bunt

Wie geht es dir jetzt im Herbst? Hast du eine besondere Vorliebe für einen bestimmten Geschmack / eine Geschmacksrichtung an dir entdeckt?