Immer wieder werde ich gefragt, was man denn mit einer Histaminintoleranz überhaupt noch essen kann. Ganz objektiv kann ich sagen: Lebensmittel, die wenig Histamin beinhalten sind am verträglichsten. Darüber hinaus ist es oftmals von Körper zu Körper verschieden und hat damit zu tun, wie sehr der Darm in Mitleidenschaft gezogen ist. Allerdings gibt es doch auch immer wieder starke Übereinstimmungen bei den Betroffenen.

Es gibt Lebensmittel, die einfach wirklich viel Histamin beinhalten und bei einer Unverträglichkeit gegen diese Aminosäure daher sehr schlecht vertragen werden. Dann gibt es noch sogenannte Histaminliberatoren, die im Körper die Mastzellen so triggern, dass sie das in diesen Zellen gespeicherte Histamin freilassen und damit den Körper überfluten. Bei einigen Betroffenen verursachen daher Liberatoren größere Probleme als das bloße Essen von histaminhaltigen Lebensmitteln. Dies hat einiges damit zu tun, wie voll das so genannte Histaminfass ist.

Du willst noch mehr Infos zu Histaminintoleranz? Dann ist mein neues Buch genau das richtige für dich (klick auf Bild)

Histamin-Buch Leaderboard

Was ist ein Histaminfass?

Als Histaminfass bezeichnet man das Phänomen, das der Körper Histamin schlecht verarbeiten kann(auf Grund einer Enzymabbaustörung oder einer Unverträglichkeit gegen Histamin auf Grund einer gestörten Darmflora). Der Körper reagiert dann bei der kleinsten Einnahme von Histamin (über das Essen) komplett über. Die häufigsten Symptome sind:  Herzrasen, Schwindel, Verdauungsproblemen, Hautausschlägen, Migräne.

Das Histaminfass und was passiert, wenn es voll ist

Histaminfass ist Histamin in LebensmittelnStell dir vor, dein Körper ist ein Fass. Du füllst dort Lebensmittel mit hohem und niedrigem Histamingehalt hinein. Dein
Körper hat Probleme mit Histamin, kommt aber noch einigermaßen damit zurecht. Das heißt, die histaminabbauenden Enzyme arbeiten ausreichend. Je mehr Histamin du in das Fass hineinfüllst, umso mehr gerät dein Körper in Schieflage, weil die Enzyme nicht mehr mit dem Histamin Abbau hinterher kommen.

Von einem Tag auf den nächsten ist es dann zu viel. Der  sprichwörtliche Tropfen (an Histamin) bringt das Fass zum Überlaufen. Dein Körper ist übersensibilisiert und kann nicht ausreichend Histamin abbauen. Der Zustand einer Histaminintoleranz tritt auf: Es ist zu viel Histamin im Körper.

Die meisten HIT Betroffenen kennen diesen Punkt, wenn das Histaminfass voll ist. Es ist der Punkt, an dem ihnen ihr Körper gesagt hat: So nicht mehr! Wenn es ihnen nicht vorher schon schlecht ging, dann ist es jetzt so weit – und alle machten sich auf den weiten und anstrengenden Weg zur Ursachenforschung mit manchen guten und manchen schlechten Ärzten. Dies zu starke Histaminkonzentration lässt sich häufig im Blut nachweisen. Schwieriger ist es, eine DAO (Histaminabbauendes Enzym) Schwächung nachzuweisen. 

[sam_pro id=”0_3″ codes=”true”]

Wie es dazu gekommen ist, dass dein Körper nicht ausreichend Histamin abbauen kann und, was die Gründe für eine Histaminintoleranz sein können, liest du ausführlich in meinem neuen Buch: Histamin-Intoleranz.

Was ist zu tun, wenn das Histaminfass voll ist?

Histamin Intoleranz ist ein Zustand des Körpers: Entweder ist einfach zu viel Histamin vorhanden – die kann auch vorübergehend eintreten durch eine Lebensmittelvergiftung beispielsweise – oder aber der Körper produziert zu wenig der histaminabbauenden Enzyme DAO und HNMT.

In beiden Fällen ist das wichtigste: Das Histaminfass wieder zu leeren. Das heißt, den Körper nicht noch zusätzlich mit Histamin belasten sowie den Körper bei der Ausleitung von Histamin zu unterstützen. 

gesund einkaufen gesund essen

So unterstützt du deinen Körper im Umgang mit Histamin

    1. Eine strenge histaminarme Diät ist nun unerlässlich. Eine Liste an histaminhaltigen Lebensmitteln findest du in diesem Artikel weiter unten mit einigen Alternativen Ideen. Ebenfalls hier auf dem Blog findest du eine reiche Auswahl an histaminarmen Rezepten und ganz neu habe ich ein Rezeptbuch mit gesunden Rezepten entwickelt, welche speziell den Darm stärken und unterstützen. Das Rezeptbuch findest du hier.

    2. Mit einer Darmreinigung kannst du überschüssiges Histamin aus dem Körper schwemmen. Dabei unterstützt dich vor allem Vulkangestein (ich verwende Toxaprevent und komme damit sehr gut zurecht, es gibt aber auch noch andere Anbieter). Wie du so eine Darmreinigung durchführst, habe ich dir auf dieser Seite zusammengefasst. Am besten fragst du dabei allerdings deinen Arzt oder Heilpraktiker um Unterstützung. 

    3. Zur Darmsanierung solltest du im Anschluss an eine Reinigung deinen Darm mit wertvollen Probiotika wieder aufbauen. Probiotika sind eine Mischung an probiotischen Darmbakterien, die für ein optimales Milieu (=Verhältnis an guten und schlechten Darmbakterien) sorgen. Noch mehr Informationen zum Thema Probiotika findest du in diesem Artikel und dort findest du auch Vorschläge.
    4. Entgiften oder auch detoxen ist momentan in aller Munde. Dieses solltest du allerdings nie leichtfertig und lieber in Absprache mit deinem Arzt angehen. Ein paar unterstützende Methoden zur Ausleitung habe ich dir in diesem Artikel zusammengefasst. Wenn du noch nicht meinen kostenlosen Entgiftungs-Guide herunter geladen hast, dann kannst du dies ebenfalls tun, indem du auf diesen Link klickst. Dieser Entgiftungs-Guide gibt dir fünf sehr wertvolle Tipps, um deinen Körper bei der Entgiftungsarbeit zu unterstützen. Achte bitte darauf, immer sehr vorsichtig zu entgiften. Meine vorgeschlagenen Tipps in diesem Guide unterstützen nur die natürliche Entgiftung deines Körpers, um ihn zu entlasten.

    5. Entschlackende Fußbäder sind immer eine tolle Methode, um einfach und effektiv den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen. Ein Rezeptvorschlag dafür findest du hier

    6. Nicht nur körperlich kannst du einiges dafür tun, dass es dir mit deiner Histamin-Intoleranz wieder besser geht, sondern auch die Psyche hat einen starken Einfluss auf deine Gesundheit und das Entstehen von Unverträglichkeiten. Wertvolle Einsichten darüber und hilfreiche Ideen, wie du deine inneren Themen bearbeiten kannst, findest du in meinem Buch über Histaminintoleranz. Diese psychische Komponente wird immer wieder vergessen, von den meisten Ärzten sowieso und von uns selbst auch. Die inneren Themen, die mit unseren Unverträglichkeiten in Zusammenhang stehen, wollen wir ja auch oftmals gar nicht angehen. Am besten suchst du dir dabei Unterstützung durch eine/n Therapeuten/in oder einen Coach
    7. Entspannung ist eines der natürlichsten Anti-Histaminika überhaupt. Studien belegen, dass durch Meditation die Entpspannungsareale im Gehirn aktiviert und gestärkt werden können. Anspannung und Stress entlässt Histamin in den Körper, Entspannung kann dieses wieder relativieren. Noch mehr Infos darüber findest du hier.

entspannung histaminfass

Histaminhaltige Lebensmittel im Überblick

Histamin entsteht bei der Gärung sowie der Haltbarmachung von Lebensmitteln. Daher ist es empfehlenswert, Lebensmittel immer so natürlich und frisch wie möglich zu essen. Je mehr diese bearbeitet oder konserviert (natürlich oder chemisch) wurden, um so mehr können sie zu starken Beschwerden führen.

histaminhaltiges essen

Histamin in Lebensmitteln 

KategorieLebensmittel mit viel Histamin Alternativen mit weniger/keinem Histamin
FleischWild, Innereien, Schwein (kann Probleme bereiten)weißes Fleisch
FischFisch sollte immer absolut frisch oder eingefroren gekauft werden – und sofort verarbeitet werdenfangfrisch oder ununterbrochene Kühlung
Wurst

Geräuchertes, Getrocknetes und Gepökeltes. Salami, roher Schinken,etc

Kochschinken, Roastbeef, Pastrami, Rinderkochschinken

MeeresfrüchteMuscheln, Tintenfisch, Octopus, ShrimpsKann zu starken Problemen führen
MilchprodukteKäse (je härter, umso schlimmer), Milch (frisch trinken, nur gut bis zu 2 Tage nach Öffnung)junger Gouda, Mozzarella (bio ohne Citronensäure), Butterkäse
EierEiweiß kann bei einigen Probleme bereiten, obwohl es kein Histamin hat, dafür aber andere biogene Amine. Wachteleier, Eigelb
ObstErdbeeren (Liberator), Birnen, exotische Früchte, BananenÄpfel, Blaubeeren, Zwetschgen, Aprikosen, Johannisbeeren
GemüseTomaten, Sauerkraut, Avocado, SpinatGurke, Salate, Radieschen, Karotten
Nüsse & SamenWalnüsse, Erdnüsse, Walnussöl, NussmusMandeln, Selbstgemachte Mandelmilch, Haselnüsse in Maßen, Kerne und Samen in Maßen
AlkoholJe klarer, umso besser verträglich. Manche kommen mit histaminfreiem Wein gut zurecht. Einige geben an, dass 1-2 Shots Vodka keine Probleme bereitet.
GetränkeSchwarzer Tee, Kaffee, Energydrinks, (Koffein ist Liberator), Kohlensäurehaltige GetränkeKoffeinfeier Kaffee, entkoffeinierter Schwarztee, stilles Mineralwasser, Kräutertees, Roibostee (ohne Aroma)
ZusatzstoffeAromen, Konservierungsmittel, Farbstoffe, E-Stoffe, Glutamatfrische und natürlich Produkte

Detaillierte Merkliste zum Weiterlesen.

Zu Problemen können im Einzelfall auch andere biogene Aminosäuren wie Serotonin, Tyramin oder Phenylalanin führen. Diese Stoffe werden ebenfalls von der Diaminoxidase abgebaut und besitzen zu dieser eine höhere Affinität als Histamin. Dies bedeutet: Ist das Enzym DAO mit dem Abbau der oben genannten Aminen beschäftigt, kann es zu einer Histaminüberbelastung des Körpers kommen, da dieses nicht schnell genug abgebaut werden kann. Nüsse sind in der Regel sehr reich an anderen biogenen Aminen, wenn sie ranzig sind, ist die Konzentration erhöht. HIT Betroffene sollten daher zum Beispiel vorsichtshalber Walnüsse, Schokolade, Schweinefleisch und Sojaprodukte meiden.

histaminhaltiger fisch

Histaminhaltige Lebensmittel und feine Alternativen

Ich habe vier Lebensmittel, die besonders histaminhaltig sind, hier einmal exemplarisch für dich unter die Lupe genommen und dir auch Alternativen dafür zusammengestellt.

  1. Schokolade: Die meisten lieben sie, aber leider ist sie sehr histaminhaltig und gilt zusätzlich noch als Histaminliberator. Hier findest du ein paar Hintergrund Informationen zu Schokolade sowie wunderbar feine Alternativen. Psst: In meinem leckeren und gesunden Rezeptbuch gibt es sogar einen super feinen, darmschonenden und sehr gesunden Brownie – zum Verliiiieben, sage ich dir! Das eBook kannst du hier für einen super fairen Preis kaufen.
  2. Nüsse: Nüsse sind prinzipiell nicht sonderlich histaminhaltig, aber sie verderben sehr schnell und beim Verderbungsprozess entsteht Histamin. Was du dagegen tun kannst und wieso selbstgemachte Mandelmilch die beste Alternative für Kuhmilch darstellt, liest du in diesem Artikel über Nüsse.
  3. Fisch: Wusstest du, dass Fische Histamin selbst bilden, sowohl in lebendigem Zustand als auch nach ihrem Tod? Noch mehr Spannendes zum Thema Fisch und Histamin findest du in diesem Artikel.
  4. Wein: Wein ist auf Grund des Gärungsprozesses sehr histaminhaltig. Es gibt aber Tricks, um diese Histaminbidung zu unterbinden, das hat mir Frau Fuchs vom Weingut Fuchs im Experten Interview erklärt. Meine persönliche Erfahrung mit histaminarmen Wein kannst du hier nachlesen und noch mehr sehr interessante Hintergrund Informationen zum Thema histaminarmer Wein habe ich einmal hier für dich zusammengestellt.

Warum es trotzdem manchmal sinnvoll sein kann, etwas Histamin in deinen Diätplan zu integrieren, habe ich dir in meinem Artikel über die Avocado aufgeschrieben. Vorsicht: Ausprobieren solltest du niemals mit einem vollen Histaminfass. Ausprobieren geht nur, wenn dein Histaminfass geleert wurde und du dich entspannt und wohl fühlst. 

Histaminfass leeren

Weiterführende Literatur

Histamin-Intoleranz: Dein Wegweiser im Umgang mit der Unverträglichkeit

book-mockup_open-pagesMein Buch Histamin-Intoleranz: Dein Wegweiser im Umgang mit der Unverträglichkeit (Link zu noch mehr Infos zum Buch) ist im Mai 2016 frisch erschienen. Du findest es in meinem Shop.

Darin findest du zahlreiche wissenschaftliche Fakten rund um Histamin und Histaminintoleranz sowie die negativen und auch positiven Einflüsse auf deinen Körper. Außerdem stelle ich dir wichtige Gründe & Ursachen einer HIT vor und gebe Anstöße, wie du deine HIT eindämmen kannst. 

Ich weiß, was du denkst: Es gibt doch schon so viele Bücher über HIT…! Meine Antwort darauf und auf noch ein paar Fragen, die ich immer wieder zum Buch gestellt bekomme, findest du in diesem Artikel.

Feine Rezepte für einen gesunden DarmRezeptbuch für gesunden Darm

Gesunde Rezepte, die genau auf die Bedürfnisse des Stoffwechsels sowie des gesunden Milieus der Darmflora angepasst sind. Histaminarm, zuckerfrei, milchfrei und glutenfrei. Und dabei noch extrem lecker. Noch mehr Informationen dazu findest du auf dieser Seite.

Dieses eBook kannst du dir für günstige 4,99€ mit zahlreichen Ideen für Frühstück, warme Gerichte, Salate und leckere Süßspeisen in meinem Shop einfach und problemlos herunterladen. Dann hast du die Rezepte immer dabei, ob auf deinem iPad oder deinem Smartphone oder eben auf deinem Desktop. Zum Shop!

 

Bücher & Produkte zu Histaminintoleranz und Entgiften*

 

Skyscraper Banner Deutsch        

 

 

Nora Hodeige

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)

Hunger?!  Aber: Was kochen bei Histaminintoleranz?

Hunger?!
Aber: Was kochen bei Histaminintoleranz?

Lade dir jetzt kostenlose meine 5 Lieblingsrezepte herunter. Sie sind sehr einfach in der Herstellung, glutenfrei & histaminarm!
Und natürlich vor allem eines: Extrem lecker!

Ich verspreche dir, du wirst sie lieben!

Vielen Dank, dass du dich für histaminarme & glutenfreie Rezepte interessierst. Bitte bestätige deine Email Adresse in der Mail, die ich dir gerade gesandt habe. Im Anschluss daran flattern die Rezepte in deinen Postkasten :)

Du willst dein Histaminfass leeren?

Ich zeige dir wie. Mit diesen 5 Entgiftungs-Tipps entgiftest du deinen Körper. Ganz einfach. Von zu Hause aus. Dein Histaminfass freut sich über die Entlastung!

Vielen Dank. Schaue jetzt bitte in deinem Posteingang nach, du hast Post von mir. Bitte bestätige dort diene Email Adresse.

In der Weihnachtsbäckerei!

Lass uns gemeinsam leckere und verträgliche Plätzchen backen! 24 Rezepte mit Klassikern, herzhaften Snacks und süßen Leckereien erwarten dich! Melde dich gleich hier an - alles natürlich kostenlos und pünktlich jeden Tag in deinen Email Postkasten!

Psssst: Die Rezepte gibt es dieses Jahr nur per Mail, nicht auf dem Blog ;) 

Danke. Bitte überprüfe deinen Posteingang! und bestätige deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest

Share This