~|gift_outline~|elegant-themes~|outline

Kostenloses Live Webinar - Jetzt Anmelden!

In 3 schritten zu einem gesunden darm!

Porridge – das ideale Frühstück

Jun 16, 2015

Grundrezept – Histaminfreie Variante weiter unten 

1-2 Handvoll Haferflocken mit 1 TL Rosinen (getrocknete Cranberrys, Goji Beeren o.ä.) sowie 1 Prise Salz in einem Topf gut mit Wasser bedecken und bei kleiner Flamme auf den Herd stellen. Beim Erhitzen immer wieder rühren, damit der Porridge nicht am Topf kleben bleibt. Ca. 15 Minuten erhitzen, damit der Hafer seine ganze Kraft entfalten kann. Kurz vor Ende 1 EL Öl und etwas Honig (geht auch: 1 EL Zucker und 1 Stückchen Butter) dazugeben und warm mit einem Schluck Milch (oder Joghurt) servieren. Wer Kuhmilch möchte, kann gerne diese benutzen, ansonsten Alternativen wie Schafsmilch, Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch, Reismilch, etc. verwenden. Frische Rohmilch (direkt vom Hof) wird häufig auch besser vertragen als pasteurisierte (nicht in der Schwangerschaft verwenden!).

Porridge am Morgen ist der ideale Start. Hafer gibt Energie, macht wach, versorgt uns mit wichtigen Nährstoffen, wärmt den Organismus, fördert die Konzentration, stärkt die Muskeln und schmeckt ausgezeichnet.

[sam id=”4″ codes=”true”]

Histaminfrei und nicht histaminfreie Varianten

Porridge mit Bananen, Zimt und Mandeln (nicht histaminfrei)

Mandeln fein mahlen oder direkt Mandelmehl verwenden. Gemeinsam mit dem Zimt unter den fertigen Porridge rühren und mit Bananenscheiben garnieren.

Porridge mit Heidelbeeren und Apfel (histaminfrei!) 

Apfel reiben und in 1 TL Butter dünsten. Haferflocken, Wasser und Salz (keine Rosinen) dazu geben. Porridge wie in der Anleitung kochen.

Porridge mit Apfel, Ahornsirup und Nüssen (nicht histaminfrei)

Apfel in Stücke schneiden und Nüsse (Nuss Mix oder je nach Belieben nur eine Sorte) grob hacken. Unter den fertigen Porridge (ungesüßt!) rühren und mit Ahornsirup (1TL) süßen.