Einige, die hier schon etwas länger lesen, wissen, dass ich selbst keinen Kaffee trinke. In der Zeit, in der ich auch keinen Alkohol getrunken habe und mich noch im Studium befand, warf das vor allem zwei Fragen auf: Wie bleibst du abends wach? Wie wirst du morgens fit? Die Antwort ist immer die gleich: Mit viel (Selbst-) Motivation und ohne “Drogen”. Mittlerweile trinke ich wieder Alkohol, doch dem Kaffee bleibe ich – auch aus Prinzip – weiterhin fern. Doch mittlerweile bin ich zu Hause nicht mehr die einzige Kaffeefreie!

Es ist ein paar Wochen her, da sprach der Liebste morgens nach dem Aufstehen: Ich trinke heute keinen Kaffee! Ich habe wohl sehr komisch geschaut, denn er schob hinterher: Heute Nacht ging es mir nicht gut. Ich habe die Augenbrauen hochgezogen, dann hat er erklärt: Ja, mein Herz hat so geschlagen und ich konnte deswegen nicht schlafen. Aha, dachte ich, das ist ja mal interessant. Erzähle ich also doch nicht nur Märchen.

kaffee mit milch histaminintoleranz

Die Tage gingen ins Land und tatsächlich wurde der Liebste nicht rückfällig. Er schien sogar Gefallen daran zu finden, denn nicht einmal koffeinfreier Kaffee konnte ihn verführen. “Ich habe Angst, dass ich sonst doch wieder Lust auf Kaffee bekomme.” Deswegen blieb er eisern. Und das nun schon seit knapp 6 Monaten.

Kaffeeverzicht und, was sich verändert hat

Meistens merkt man ja erst hinterher, dass etwas so gewesen ist, wie es nun einmal gewesen ist. Erst die Veränderung lässt uns Situationen im Nachhinein reflektieren. Es dauerte natürlich ein wenig, bis wir beide Veränderungen feststellten. 


  • Die nächtlichen Fernsehmarathons hörten plötzlich auf! Hieß es vKV (vor Kaffeeverzicht) noch: “Nein, ich bin nicht müde! Ich will noch ein bisschen etwas gucken…” So sagte er jetzt: “Ich glaube, ich geh schlafen.”
  • Abends früher ins Bett, führt zu morgens früher fit. Und obwohl er nie ein Spätaufsteher war (zumindest unter der Woche), ist er nun nKV (nach Kaffeeverzicht) sehr viel fitter und geselliger am frühen Morgen. 
  • Mehr Zeit für uns! Früher ins Bett, bedeutet nicht sofort die Augen zumachen und einschlafen. Quality Time für unsere Beziehung inklusive!
  • Der Reizfaktor senkte sich merklich. War früher er derjenige, der sehr schwer aufzuwecken war nachts und dann auch mit nicht sonderlich guter Laune, so bin ich heute die, die öfter mal liegen bleiben kann. Falls das Kind überhaupt etwas sagt. 
  • Mehr Entschleunigung. Mehr Zeit. Mehr Ruhe. Mehr Gelassenheit. Mehr Entspannung. Kein Rennen mehr. So viel MEHR. 

schöne kaffeemaschine kaffeeunverträglichkeit

Das nur durch Kaffeeverzicht?

Ganz schön irre manchmal. Da tut man etwas und es verändert sich SO VIEL! Woran man vorher aber überhaupt nicht gedacht hat. Einfach so. 

Aber, es macht natürlich total Sinn. Wenn der Körper ständig auf 195 hoch gedreht ist, dank regelmäßiger Kaffeelieferungen, dann kann er nicht wirklich entspannen. Was wir unserem Körper tatsächlich zumuten, indem wir ihn mit Kaffee im Übermaß versorgen, können wir uns manchmal gar nicht vorstellen. Entspannungsphasen sind für uns alle sehr wichtig, nicht nur bei einer Histaminintoleranz, sondern für jeden. Wenn wir uns diese nicht gönnen können, weil der Körper überdreht ist, dann kann es früher oder später sehr unangenehm für uns werden.  

Übrigens: Ich spreche hier nicht von einer Tasse Kaffee am Tag. Das ist natürlich völlig in Ordnung und es gibt ja auch viele Stimmen, die der Meinung sind, dass Kaffee und besonders die darin enthaltenen Bitterstoffe sehr gesund sind. Mir geht es vor allem um einen adäquaten Umgang mit Kaffee, darum, es nicht zu übertreiben und auch darum, dass wir nicht mehr “ohne Kaffee” leben können sollten. Es geht auch darum, Kaffee als Genussmittel anzuerkennen und nicht als Getränk, das einen durch den Tag bringt

Hast du es schon einmal mit koffenfreiem Kaffee probiert? Der hat eben auch diese guten Bitterstoffe, ist aber dadurch gleichzeitig ganz sanft zum Zentralen Nervensystem.

kaffee

Wie ist deine Erfahrung mit Kaffee?

Verträgst du Kaffee gut? Hast du auch schon festgestellt, dass es dir ohne Kaffee besser geht? Brauchst du deinen Kaffee am Morgen? Was magst du besonders am Kaffee trinken?

Weiterführende Artikel zum Thema: Kaffee – gesund oder nicht?

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

WARTE

Starte jetzt in ein besseres Leben mit meinem neuen Entgiftungsguide!

Du kannst dich jederzeit von meinem Newsletter wieder abmelden!

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzvereinbarung.