Weglassen heilt dich nicht – die richtige Ernährung schon! (the low histamine chef)

Manchmal bin ich ganz schön fasziniert, was Lebensmittel so alles können. Im Guten, wie auch im Schlechten, möchte ich sagen. Daher gibt es heute von mir ein Suppen-Rezept (mit Variatonsmöglichkeiten), das, wie ich finde, ganz wunderbare Eigenschaften in sich vereint und sowohl die Mastzellen beruhigen können, als auch auf ganz natürliche Weise das Histamin eindämmen bzw. umwandeln können (in Anlehnung an: The low Histamine Chef). Natürlich kannst du aber auch einen Smoothie trinken, vor allem für unterwegs, ist das eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit.

Warum Suppen grundsätzlich besser sind als Smoothies kannst du hier nachlesen.


Wichtiges zu Beginn

Diese Zutaten sind nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht. Wenn du dir bei einer Zutat unsicher bist, dann lass sie bitte lieber weg oder frage vorher deinen Arzt. Du solltest dich nur sehr vorsichtig an neue Obst- und/oder Gemüsesorte heran tasten. 

(Grüne) Smoothies sind nicht für Jeden geeignet, eigentlich sogar für die wenigsten. Solche mit Leaky Gut oder einer anderen Darmerkrankung (Darmschleimhauttentzündung etc) sollten mit rohem Gemüse und/oder Obst vorsichtig sein. Denn, nur wer eine ausgezeichnete Verdauung hat, kann rohes Gemüse/Obst auch richtig verdauen, für alle anderen führt diese Form der Ernährung eher zu noch mehr Problemen. Auch bei Fructoseintoleranz sind Smoothies auf Grund des Obstes nicht geeignet (dieses kann allerdings weggelassen werden). 

DENNOCH: Super fein gemixtes Obst kann mit seinen guten Nährstoffen direkt im Körper wirken und Gutes tun. Wer also unterwegs ist und generell keine Probleme mit der Verdauung und Obst und Gemüse hat, der kann sich aus den Zutaten auch einen Smoothie mixen lassen: Apfel, Rote Beete, Karotte und Fenchel (und Avocado) kann zum Beispiel wahre Wunder wirken (siehe unten).

Du möchtest deinen Körper gezielt mit guter Ernährung unterstützen? Dann mache doch meinen 21 Tage Ernährungskurs – dort zeige ich dir, wie du deinen Körper stärkst, das Histaminfass leerst nebenbei noch überschüssige Pfunde loswerden kannst. Informationen dazu findest du hier.

Die Suppe

Gewünschtes Gemüse klein schneiden und das harte (Wurzel) Gemüse am besten kurz andünsten. In einen Topf geben, mit Wasser bedecken und Instant-Gemüsebrühe (unbedingt BIO!) nach Packungsanweisung dazu geben und schön köcheln lassen. Bitte unbedingt verschiedene Garzeiten beachten. Karotten, Rote Beete, Sellerie braucht sehr viel länger als bspw. Brokkoli oder Kräuter (diese einfach ganz zum Schluss darüber streuen).

Gerne kann die Suppe je nach Gusto mit Rindfleisch (Kochfleisch von Anfang an dazu geben) oder Nudeln (etc) angereichert werden. 

Die Zutaten

Einfach nach Belieben aus der Liste zusammenstellen oder einfach alles in einen großen Topf werfen!

Noch mehr Antihistaminika?

Eine Liste vieler natürlicher Antihistaminika findest du hier. Es lohnt sich bei jedem Essen mit Gewürzen und Kräutern zu arbeiten, die anti-entzündliche und anti-histaminische Wirkungen haben.

 

Bücher von Nora bei Amazon:

  1. Wenn Ernährung zur Qual wird*: Was ist Histamin eigentlich und wofür braucht es der Körper?
  2. Wenn Histamin dir den Kopf verdreht*: Mentale Auswirkungen von Histamin und was du dagegen tun kannst

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)