Ein Überschuss an Histamin kann Kopfschmerzen verursachen sowohl bei Menschen mit Histaminintoleranz als auch bei jenen ohne, wenn diese eine zu hohe Dosis an Histamin auf einmal erhalten. Auch Migräne kann durch ein zu viel an Histamin ausgelöst werden. 

Bei Migräne Patienten hat man herausgefunden, dass das Histamin Niveau im Blutplasma sowohl während einer Migränephase als auch in den Pausen dazwischen sehr hoch ist. Das Histamin alleine führt nicht zu diesen Kopfschmerzen, es ist vielmehr Stickstoffmonoxid (NO), welches durch das Histamin zellintern freigesetzt werden kann. Stickstoffmonoxid ist ein chemisches Gift, welches als freies Radikal im Körper vorkommen kann. Dieses Gift hat eine erweiternde Wirkung auf die Blutgefäße, weswegen es in der Medizin zur Bekämpfung von Lungenkrankheiten eingesetzt werden kann. Diese erweiterten Blutgefäße können im Gehirn jedoch eben zu diesen drückenden Kopfschmerzen führen und andere (Migräne) Symptomatiken wie Schwindel, Lichtempfindlichkeit und Übelkeit hervorrufen. Stickstoffmonoxid (NO) kann im Körper durch die Aminosäure L-Arginin synthetisiert werden und ist bei der Immunabwehr indirekt beteiligt ( weil es eben durch Histamin freigesetzt werden kann, welches wiederum bei einer Immunabwehr vermehrt freigesetzt wird). 

Migräne und Histamin

Eine erhöhte Anzahl der Migränepatienten haben eine vermindertes Enzymvorkommen oder -Arbeit des Histaminabbauenden Enzyms DAO, was eine Histaminindizierte Form des Kopfschmerzes unterstützt. Des Weiteren ist bei Migräne Patienten nachgewiesen, dass die Mastzellen Konzentration im Gehirn erhöht ist, wodurch schneller Histamin freigesetzt und damit auch schneller die Gefahr einer NO Vergiftung direkt im Hirn besteht, was dann – logischerweise – zu eben diesen Kopfschmerzen und weiteren Migräne Symptomen führen kann. Eine histaminfreie Diät kann hier in vielen Fällen wahre Wunder wirken.

Mehr über Histamin und sein Vorkommen in den Zellen sowie im Plasma findest du bei Fact #1 und noch mehr bei Fact #3.

Frei Radikale und ihre Bekämpfung 

Freie Radikale wie das oben genannte NO können an Anti-Oxidantien, Radikalfänger, gebunden werden – an bspw. Zink als Anti-Oxidant – und bereiten dann kaum mehr Probleme. Diese gebundenen Radikale werden im Zuge der Verstoffwechselung dann aus dem Körper hinaus geleitet. Ebenso kann eine kurmäßige Einnahme von Vulkangestein eine große Wohltat bringen, das Produkt Toxaprevent ist dabei immer eine gute Wahl, aber auch sämtliche andere Zeolith, Clilopthalolith oder Bentonit Verbindungen (in Pulverform) helfen dem Körper bei einem Zuviel an Histamin.


Das Vulkangestein bindet im Darm das freie Histamin und andere Toxine (so auch freie Radikale) und wird dann ohne weitere Verstoffwechselung direkt wieder ausgeschieden, inklusive gebunden Toxen. Am besten wirkt Vulkangestein direkt vor dem Schlafengehen eingenommen, dann kann es über Nacht seiner Arbeit in aller Ruhe nachgehen. Toxaprevent kann im Gegensatz dazu vor jeder Mahlzeit eingenommen werden und kann so das mit der Mahlzeit eingenommene Histamin direkt binden und eine (allergische) Reaktion vermindern. 

Quellen

Histamine and Histamineintolerance
From too much histamine to too much migraine

Weiterlesen?

Kennst du schon meinen Histamin Adventskalender? Wenn nicht, dann schau gerne in der Kategorie “24 HistaminFacts” (bis Weihnachten) vorbei, staune und lerne. Ich tue es bei jedem Fact selbst viele Male. 

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)

Symptome, aber keine Diagnose?

Finde heraus, ob du eine Histamin Intoleranz hast

Lade dir hier deine kostenlose Checkliste herunter

Nein, danke!

Deine Daten sind bei mir sicher. Mit der Eintragung bestätigst du meine Datenschutzerklärung.