~|gift_outline~|elegant-themes~|outline

Kostenloses Live Webinar - Jetzt Anmelden!

In 3 schritten zu einem gesunden darm!

Gehen Nachtschattengewächse bei Histaminintoleranz? {LmO antwortet}

Feb 22, 2016

Nachtschattengewächse wie Paprika, Auberginen, Kartoffeln, Chili und Tomaten haben bei Menschen mit einer Histamin Unverträglichkeit keinen guten Ruf. Manche dieser Nachtschattengewächse sind absoult tabu, weil sie als Histaminliberatoren gelten so zum Beispiel Tomaten (rot) und Chili (rot). Chilis sind reich an Capsaicin, einem Stoff, der auch in Paprika vorkommt. Sind Nachtschattengewächse generell bei einer Histaminintoleranz problematisch?

Es ist hier keine einfache Antwort zu finden. Generell gelten Nachtschattengewächse als schwierig, sie beinhalten einige Stoffe, die von vielen Menschen nicht gut vertragen werden wie beispielsweise das bereits genannte Capsaicin und Salicylsäure. 

Der Histamingehalt ist bei Auberginen und Tomaten sehr erhöht. Chili gelten als Histaminliberatoren und scharfe Gewürze schaden der Darmschleimwand, daher sollte aus Vorsicht darauf verzichtet werden. Bleiben Kartoffeln und Paprika übrig.

[et_bloom_inline optin_id=optin_21]

Wie sieht es bei Kartoffeln und Paprika mit der Verträglichkeit bei Histaminintoleranz aus?

Paprika und das Capsaicin

Paprika selbst hat kein Histamin, enthält aber besagtes Capsaicin und Salicylsäure. Menschen mit einer Salicylsäure Unverträglichkeit sollten demnach auf Paprika verzichten. Diese Menschen vertragen im Übrigen auch kein Aspirin sowie ASS, da diese beiden Medikamente aus dieser Säure bestehen. Die Salicylsäure steckt bei der Paprika in der Schale, als Pulver ist es nicht verträglich und gekocht besser als roh. Je nach dem kann es Sinn machen, die Paprika zu schälen. Dazu unten ein Tipp.

Capsaiain ist ein in Paprika natürlich vorkommendes Alkaloid, welches bei Säugetieren eine Wirkung auf bestimmte Rezeptoren ausübt und einen Hitze- bzw. Schärfereiz auslöst. Das Capsaicin ist demnach der Grund, warum uns Chili und Paprikapulver scharf vorkommt. Gemüsepaprika können auch bei gesunden Menschen Beschwerden auslösen, sie verursachen vor allem Aufstoßen und Übelkeitsgefühl. Besser verträglich scheinen die gelben und orangen Paprikasorten zu sein und es wird empfohlen die Paprika in Öl zu dünsten. Roh haben sie einen erhöhten Capsaicingehalt. Das Alkaloid kann nicht durch kochen zerstört werden, einzig Öl und Hitze können der Paprika diesen Stoff entziehen. 

paprika gemischt histaminintoleranz nachtschattengewächse

Kartoffeln und die Salicylsäure

Kartoffeln gelten als sehr gut verträglich und werden bei der Eliminationsdiät neben Reis erfolgreich eingesetzt. Manche Menschen reagieren jedoch auf Kartoffeln mit Unverträglichkeitserscheinungen. Kartoffeln enthalten kein Histamin und nur sehr wenig biogenes Tyramin. Die übermäßige Aufnahme von stärkehaltigen Lebensmittel führt auf Dauer zu einer Schwächung der Darmschleimhaut, daher ist es ratsam die Kartoffel-Reis-Diät nur unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen oder sie nicht länger als eine Woche streng durchzuführen.

nachtschattengewächse bei histaminintoleranz kartoffeln

Kartoffeln sind ebenfalls reich an Salicylsäure. 

Es ist wohl nicht üblich gänzlich auf salicylathaltige Lebensmittel zu verzichten, stattdessen bereitet man sie so zu, dass sie nur nur wenig Probleme machen. Bei einer Reaktion auf Kartoffeln sollte daher die Schale mindestens um 2mm abschälen, dafür am besten große Kartoffeln verwenden. Die Säure sitzt nämlich in der Schale und die Kartoffel darunter sollte salicylatfrei sein. Dann kannst du sie gewohnt zubereiten, kochen, stampfen, braten, wie es dir beliebt. Auf fertige Kartoffelprodukte solltest du verzichten. Auf Drillinge und “Neue Kartoffeln” sollte verzichtet werden, da diese so klein bzw. eine so dünne Schale haben, dass die Salicylsäure sich in der Knolle ausbreiten kann.

Wenn du noch mehr Informationen zu Salicylsäure und den salihaltigen Lebensmitteln haben möchtest, kann ich dir diese beiden Seiten empfehlen:

[et_bloom_inline optin_id=optin_21]

Zusammenfassung

Wenn du also Probleme mit Paprika hast, dann versuche einmal die gelben oder orangen in etwas Öl für kurze Zeit in der Pfanne zu dünsten.

Wenn dein Problem mit Paprika von der Salicylsäure herrührt, dann verwende bitte vor allem kein scharfes Paprikapulver. Süßes Paprikapulver ist in Maßen verträglich. 

Bei Kartoffeln solltest du darauf achten, große und solche mit dicker Schale zu verwenden, schäle sie reichlich und bereite sie dann nach Belieben zu. 

rote paprika bei histaminintoleranz

So schälst du Paprika

Du kannst die Paprika auch schälen. Dazu schneidest du sie in zwei Hälften, schneidest das Weiße heraus und legst die beiden Hälften mit der Schneideseite nach unten auf ein Backpapier. Mit einer Gabel ein paar Mal in die Haut stechen. Die Paprika von unten / innen mit etwas Öl einpinseln. 

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Paprika in den Ofen geben. Ca 15 Minuten warten bis die Paprika Haut sehr dunkel, fast schwarz ist. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Dann mit einem Messer vorsichtig die Schale der Paprika abziehen. Es geht ganz leicht. Die Paprika mit etwas Olivenöl einreiben, salzen und genießen. Das schmeckt himmlisch!!!

Du bist gefragt! 

Was sind deine Erfahrungen mit Nachtschattengewächsen? Verträgst du Paprika? Hast du Probleme mit Kartoffeln? Helfen dir diese Tricks weiter?

[et_bloom_inline optin_id=optin_23]