Ihr Lieben, wie ihr ja sicherlich wisst, bin ich ein großer Ei-Fan und breche auch gerne mal eine Lanze für das völlig unterschätzte Hühnerei – und oftmals auch zu Unrecht der Histaminauslösung beschuldigt. Dennoch ist es so, dass der erste Kommentar den meine Rezepte meistens erhalten nicht ist: “Mhmmmm, toll, das sieht aber lecker aus!!!” – Sondern: “Du backst mit Ei?” – Da ich nicht jedes Mal sagen will: “Ja, ich backe mit Ei und auch du solltest es einmal ausprobieren!“, weil ich bin zwar tief in meinem Herzen ein Welt-Menschen-Alles-Verbesserer, aber eben (meistens) doch keine Klugscheißerin, habe ich mich einmal hier und heute für dich hingesetzt, um Alternativen für das Backen mit Ei zusammenzuschreiben!

Backen ohne Ei – So ersetzt du 1 Ei

1. Wachteleier

Wachteleier sind kleiner als Hühnereier und werden in der Regel sehr gut vertragen. Verwende davon 2 Wachteleier für 1 Hühnerei. Die Wachteleier bekommst du in ausgesuchten Supermärkten sowie auf Bestellung.

2. Leinsamen oder Chiasamen

Die Samen leicht mahlen, dadurch wird ihre Bindefähigkeit erhöht. 1 EL Samen in 3 EL Wasser mischen und kurz stehen lassen, es ergibt sich eine wunderbar geleeartige Masse, die sich hervorragend für süße Kuchen-, Muffin- oder Plätzchenteige eignet.

3. Stärkemehl

Kartoffel-, Mais-, Topiaca- oder anderes Stärkemehl eignet sich sehr gut als Eiersatz für leicht flüssige Teige, wie beispielsweise Rührteige, Pfannkuchenteig oder auch zum Binden von Soßen, Creme oder Pudding. 2 EL Mehl mit 3 EL Wasser mischen und in den Teig geben.

Johannesbrotkernmehl, Guarkernmehl oder Pfeilwurzelmehl sind ebenfalls Bindemittel, die wie die Stärkemehle als Eiersatz verwendet werden können. 

4. Obstmus

Zum Binden von Muffinteigen oder Obstkuchen (vom Blech) eignet sich ein Obstmus sehr gut, beispielsweise Apfelmus oder eine zerdrückte Banane. Für 1 Ei nimmt man ungefähr 100g Bananenmus oder 75ml Apfelmus. Vorsicht: Die Fruchtsüße des Obstes sollte bei der Zugabe von Zucker berücksichtigt werden.

5. Essig und Natron

Eventuell bei Histaminintoleranz etwas schwierig, aber durch die Verbindung von Essig und Natron wird der Kuchen wunderbar fluffig, dort, wo Eischnee eigentlich benötigt wird, in Buskuitteigen zum Beispiel. Allerdings ist das Ergebnis in seiner Fluffigkeit leider nicht vergleichbar, aber dennoch wunderbar lecker. 1 EL Essig (Apfelessig) plus 1 TL Natron unter den Teig geben, den Essig zu den flüssigen Zutaten hinzufügen und das Natron zu Mehl und Backpulver geben.

6. Keine Soja Produkte

Nicht nur für Menschen mit Histaminintoleranz kann Soja ein Problem sein, auch viele andere Nahrungsmittelunverträglichkeiten vertragen Soja nur sehr bedingt, denn Soja ist ein starkes Allergen. Außerdem enthält Soja sehr viele Hormone, die sich, besonders auf die Entwicklung von Kindern, negativ auswirken können. Der klassische Ei-Ersatz ist ein Sojaprodukt und sollte nur mit Vorsicht eingesetzt werden.

Backen ohne Ei

Eure Meinung interessiert mich

Wie backt ihr? Mit oder ohne Ei? Was sind eure Alternativen für Hühnerei? Schreibt mir einen Kommentar, ich freue mich!

Nora Hodeige

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige
Hunger?!  Aber: Was kochen bei Histaminintoleranz?

Hunger?!
Aber: Was kochen bei Histaminintoleranz?

Lade dir jetzt kostenlose meine 5 Lieblingsrezepte herunter. Sie sind sehr einfach in der Herstellung, glutenfrei & histaminarm!
Und natürlich vor allem eines: Extrem lecker!

Ich verspreche dir, du wirst sie lieben!

Vielen Dank, dass du dich für histaminarme & glutenfreie Rezepte interessierst. Bitte bestätige deine Email Adresse in der Mail, die ich dir gerade gesandt habe. Im Anschluss daran flattern die Rezepte in deinen Postkasten :)

In der Weihnachtsbäckerei!

Lass uns gemeinsam leckere und verträgliche Plätzchen backen! 24 Rezepte mit Klassikern, herzhaften Snacks und süßen Leckereien erwarten dich! Melde dich gleich hier an - alles natürlich kostenlos und pünktlich jeden Tag in deinen Email Postkasten!

Psssst: Die Rezepte gibt es dieses Jahr nur per Mail, nicht auf dem Blog ;) 

Danke. Bitte überprüfe deinen Posteingang! und bestätige deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest

Share This