“Ich bin die Komische in meiner Familie.“, hat letzte Woche ein Coaching Klientin zu mir gesagt.
Kennst du dieses Gefühl? Das Gefühl, irgendwie nicht dazu zu gehören und anders zu sein? Kennst du es, wenn du dich unwillkommen, abgegrenzt und unverstanden fühlst?

Was wäre denn, wenn nicht du komisch wärst, sondern die anderen? Was wäre denn, wenn sie nicht recht hätten, sondern du?

Wie kommt es nur, dass wir davon ausgehen, dass andere besser wissen, wie wir sind, als wir selbst? Wie kommt es nur, dass wir anderen das Recht eingestehen, darüber zu entscheiden, wie wir sind?


Ich möchte dich heute dazu ermutigen, deine Blickrichtung zu ändern und zu sagen: „Ich bin die Besondere in meiner Familie. Meine Andersartigkeit ist eigentlich Einzigartigkeit und ich bin genau so gut wie ich bin.

Ich bin genug.“

Niemand hat das Recht, dir zu sagen, wie du zu sein hast oder wie du bist. Viele Eltern schieben ihre Kinder – oftmals unbewusst – in eine bestimmte Rolle. „Du bist doch die Vernünftige.“ – „Das ist halt unsere Verrückte…“ – „Du bist viel lieber als deine Schwester.“

Wenn wir erwachsen werden, tendieren wir dazu, auf genau diese Art und Weise über uns zu denken. Ich bin ja die Vernünftige, also handele und denke ich auch so. Vernünftig. Besonnen. Bedacht. Vorsichtig. Traue mir nichts zu. Vielleicht. Halte mich zurück. Mute mich nicht zu.

To be continued.

Kennst du das? Welche Rolle hast du als Kind bekommen und sie für dich auch im erwachsenen Alter angenommen?

Das Schöne ist – und deswegen spreche ich heute mit dir genau darüber – das Schöne also daran ist: Du musst das nicht bleiben.

„Ich bin eben so!“, können ja die anderen sagen. Du aber weißt: Ich kann mich verändern. Ich kann und ich will. Ich kann an mir arbeiten und darf herauswachsen aus der Rolle, die man mir (die ich mir) als Kind gegeben habe. Ich muss nicht weiterhin so oder so sein. Ich darf mich verändern.

Das ist befreiend, oder?

Bleiben wir bei den alten Rollen, bei dem alten Verhalten, bei dem, was wir gelernt haben, dann kommen wir immer nur genau so weit. So weit, wie wir eben kommen.

Nicht weiter.
Nicht höher.
Nicht schneller.

Muss aber nicht sein. Muss aber nicht so bleiben. Du kannst alles haben.

Alles sein.

Alles erleben.

Alles erreichen.

Dazu darfst du dich nur kontinuierlich weiterentwickeln.

Du bist die Komische in deiner Familie? Sagt wer? Und, ist derjenige wirklich berechtigt, etwas dazu zu sagen?

Ich denke, dass andere Menschen nicht darüber zu bestimmen haben, wie du dich verhältst, und schon gar nicht sagen können, wie du bist. Denn du bist ja diejenige mit dem direkten Draht zu dir. Deswegen kennst du dich am besten. Und gleichzeitig muss ja, wie du gestern warst, nicht das gleiche sein, wie du morgen bist. Morgen sein willst. Du kannst nämlich darüber entscheiden, wie du sein willst. Und du kannst genau so sein, wie du sein willst. Glaubst du nicht? Kannst du nicht?

Wer sollte es dir verbieten? Wer sagt, dass du es nicht kannst? Ist es nur die Angst vor der Veränderung, die dich abhalten will? Wenn du es noch nicht ausprobiert hast, weißt du ja auch gar nicht, ob du es kannst. Wenn es sich ungewohnt anfühlt, anders zu sein als vorher, dann bedeutet es ja nur, dass es für dich bisher noch nicht zur Routine geworden ist. Routinen aber können geübt und neu etabliert werden. Kontinuität. Regelmäßigkeit. Und du kannst dich neu erfinden. Ängste überwinden. Stärken stärken. Fähigkeiten neu zu Tage fördern und üben. Üben und üben und üben.

Bist du wirklich die Komische in deiner Familie?

Was denkst du eigentlich über dich? Und, was verändert sich, wenn du diesen Gedanken veränderst? Wenn du dir neue Wahrheiten über dich selbst erzählst. Wenn du die Geschichte über dich neu erzählst.

Du bist besonders. Du bist einzigartig. Du bist du. Du bist genau so gut so, wie du bist.

Du bist genug.

Ich sehe dich nicken. Das ist gut so, weil du bist genug. Du warst immer schon genug und wirst immer genug sein. Du bist du.

Ich sehe aber auch Zweifel in deinem Blick und die ungestellte Frage, ob du das wirklich glauben kannst, glauben willst. Du hast doch so viele Gegenbeispiele. Kannst jeden Fehler der letzten Jahrzehnte aufzählen. Weißt genau, wann und wie und wo du eben nicht (gut) genug warst. Erinnerst dich noch genau an diese eine Situation bei der letzten Familienfeier und wie sie wieder alle den Kopf geschüttelt haben, weil sie dich einfach nicht verstehen. Verstehen können. Verstehen wollen.

I feel you.

Mir ist klar, dass du nicht einfach nur durchs Lesen dieser Zeilen dein Denken veränderst. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass es dich zum (anders) denken anregt. An der einen oder anderen Stelle.

Alles, was wir erreichen wollen, alles, wie wir sein wollen, haben wir bereits in uns. Daran glaube ich. Deswegen liebe ich Coaching, weil ich mit dir gemeinsam, dein volles Potential aus dir selbst herauskitzeln darf. Um dich immer wieder mit deiner Vision zu verbinden, hilft dir eine regelmäßige Meditationsroutine. Die Praxis der Meditation unterstützt dich dabei, ganz bei dir selbst zu bleiben und deinen Fokus auf deine positiven Eigenschaften zu lenken.

Willst du…
⭐️ … deine Träume visualisieren und manifestieren, um das Traumleben zu leben, das du dir in deinem Inneren wünschst?
⭐️ … deine geheimen Wünsche und Träumen entdecken und erwecken?
⭐️ … antworten auf die Frage „Wer bin ich und was ist meine Bestimmung?“ bekommen?
⭐️ … bewusst und energievoll in den Tag starten?
⭐️ … in Dankbarkeit und Frieden den Tag beenden?
⭐️ … verstehen, wie du leben, handeln und sein kannst, um die gesunde Version von dir selbst (jetzt schon) zu leben?
⭐️ … Ruhe und Frieden finden, der sich auch in deinem Körper zeigt?

Dann ist mein Meditations-Bundle genau das richtige für dich.

Du bekommst sechs von mir gesprochene Meditationen als mp3 Audios und zusätzlich Gedanken und Erläuterungen als Audios von mir rund um das Thema Meditationen. Ich kann dir jetzt schon versprechen, dass bei den meisten dieser sechs Meditationen eine Art des Meditierens gelehrt wird, die du bisher noch nicht erlebt hast.

Lass Weite, Fülle, Liebe und Gesundheit in deinen Körper einziehen und vergiss nicht: Gesundheit ist der Weg zurück zu dir 💓

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)