Seit dem ich HIT habe, war ich nicht mehr weit weg in Urlaub. Mein letzter und super HIT Urlaub, bei dem es mir schlechter nicht hätte gehen können, sucht mich immer noch in meinen Erinnerungen heim. Das Gefühl, weit weg von zu Hause und absolut hilflos zu sein, bin ich bisher noch nicht losgeworden – es hat sich tief in mein Empfinden eingebrannt.

Doch, ich bin ja ich und so habe ich versucht mich Schrittchen für Schrittchen,  wieder in die Welt hinaus zu wagen. Erst das Haus verlassen und alleine einkaufen gehen – check. Essen gehen in einem Restaurant ohne eine Panikattacke zu bekommen – check. Feiern gehen und die ganze Nacht durchtanzen (und das selbstverständlich nur mit Wasser) – check. Kurzer Urlaub – check. Flugreise… Langer Urlaub… Fremdes Land, ganz weit weg… ?! Hilfe!!! 

riverside usa deko

Mein Urlaubstyp – damals & heute

Zeiten ändern sich und so hat sich auch mein Urlaubstyp geändert. Früher war ich: unkompliziert, angstfrei und sorgenlos. Heute bin ich: vorsichtig und kompliziert! Und viele Jahre bin ich überhaupt nicht weit weg gegangen. Ein verlängertes Wochenende in Barcelona war das höchste der Gefühle. Doch, nur zu Hause zu sitzen passt einfach nicht zu meinem Wesen. Das Fernweh ist groß und die Abenteuerlust riesig.

nora am steuer freude

Viele Menschen, die mich heute kennenlernen, sind immer wieder überrascht, wenn wir über verschiedene Länder sprechen und ich aus dem Nähkästchen plaudern kann, weil: Ich war schon da. Ich bin mehr so der Typ: Weitgereist unter 21. Thailand, Brunei, Chile, Simbabwe, Stockholm, ich kenne sie alle! Und dann gibt es noch soooo viele Länder und Städte, die ich noch nicht gesehen habe. Sie alle fehlen mir – als sei ich noch nicht ganz vollständig. Doch ich musste eine Pause einlegen, von knapp 5 Jahren. Eine Pause, die ich gebraucht habe, um meinen Körper und meinen Geist zu ordnen. Fremde Länder hätten mich da vielleicht nur verwirrt.


Heute bin ich mehr so der Typ: Egal, was passiert, hauptsache, ich habe Kartoffelchips.

Früher war ich cool: Da hab ich mit schicken Engländern in Hongkong Silvester gefeiert und habe in Lesotho auf verlassenen Hügeln mit Einheimischen Tee getrunken. Heute muss alles ein bisschen besser geplant sein. Wenn wir heute überlegen, wohin wir fahren könnten, dann ist mir vor allem eines wichtig: Dass es dort etwas Gutes zu essen gibt. Gut ist natürlich immer sehr relativ. Denn auch in Indien

usa straße sonne

Spannende Landschaft und schicke Städte

ist das Essen grundsätzlich gut. Doch meine Angst, mir dort von dem ganzen Curry einen entzündeten Darm zu holen oder im schlimmsten Fall irgendeinen Parasiten einzufangen, ist leider enorm (und wahrscheinlich nicht so ganz unberechtigt). Da kam mir die Idee des Liebsten “Lass doch unsere Elternzeit in Kalifornien verbringen” dann doch sehr recht. Kalifornien und gutes Essen?, werdet ihr nun denken. Haha, lest selbst. Es war der Wahnsinn!     

Go West! Kalifornien, ich komme. 

Wow, Amerika, das Land der ungeahnten Möglichkeiten!

2015-11-20 13.13.13

Palmen und Sonne satt

Wer hätte das gedacht? Vor diesem Kalifornien Trip hatte ich echt ein bisschen Bammel (das gebe ich gerne zu) und mich gleich nach der Ankunft mit Kartoffel Chips eingedeckt – meine einzige Idee von Histamin- und vor allem (meist) E-Stoff-freien Snacks. (Erstaunlicherweise gibt es hier fast nur diese wirklich guten Kartoffel-Salz-Öl-Sonst-Nichts-Chips!) Hatte ich Angst, dass ich hier verhungern müsste! Überhaupt eine meiner größten Sorgen seit der Diagnose HIT (das sieht man leider auch ein bisschen…).

Kartoffelchips war gestern, Burger ist heute!

2015-11-19 08.21.14

Quinoa Mais Nudeln – lecker!

Leider (haha) ist dem nicht so gewesen! Es ist zwar nicht immer alles wahnsinnig gesund (Pizza, Pasta, Sandwiches), gibt aber eine unglaublich große Auswahl an glutenfreien

Glutenfreie Pizza ohne Tomaten

Glutenfreie Pizza ohne Tomaten

(!!!) und organic (biologischen) Essen, frisches Bio-Gemüse und Salat im Supermarkt, Homemade Soups, glutenfreie Pizza mit frisch belegten Zutaten (und das – auf Wunsch – auch ohne Tomatensoße!!!): nur mit Sour Cream,

beste glutenfreie brot ever usa

Das beste glutenfreie Sandwich ever

(Bio)Mozzarella, Huhn, Frühlingszwiebeln und (unjodiertem) Salz. Wow! Ein kleiner histaminfreier Fast-Food-Traum! (Auch, wenn auf dem Sandwich Tomaten drauf sind…)

 

Alles neu – vor allem ich! 

Was soll ich sagen? Diese 4 Wochen haben aus mir einen neuen Reisetypen gemacht: Den “irgendwie-ist-doch-alles-möglich” Reisetypen. Eine Reisende, die gerne darauf achtet, wo übernachtet wird und, was und wo es zu essen gibt. Die sich für nichts zu schade ist, wenn es nur abends ein anständiges Bett gibt (und zwar nur für mich und meine Begleitung). Luxus muss sein (1 Mal die Woche mit Fernseher ist Muss) und Kontakt zu den “Einheimischen” ebenso – sprachliche Kenntnisse finde ich immer klasse und versuche mich auch darin, egal, wie kompliziert das erscheinen mag. Eine Rundreise zu planen, halte ich für Angeberei, daher war auch diese 4 wöchige Tour eine stetige “wo werden wir wohl morgen sein?” Überraschung, die von viel Spontaneität, wunderschöner Landschaft, dem gemütlichen Dahingleiten im Auto, gelegentlichen kurzen Spaziergängen, ausgeprägten Mittagspausen und vielen Spielplatzbesuchen (das ist definitiv neu!) geprägt war.

organic food

Frisches Obst und Gemüse (biologisch angebau und regional)

Ja, zugegeben, ich bin kein Wanderer-alles-passt-in-meinen-Rucksack-und-mehr-brauche-ich-nicht-Backpacker, noch nie gewesen, aber so ein bisschen Abenteuer muss doch auch immer sein – und wenn es auch nur nachts auf dem Parkplatz stattfindet. Hauptsache und das ist fast das Wichtigste am Reisen, es kann hinterher immer eine gute Geschichte erzählt werden. Oh ja, das ist absolutes Muss! (Dieses Mal hat es mit Thanksgiving Essen kochen und vollen Windeln zu tun… Wollt ihr sie hören?)

Alles in Allem, sehr gelungen und das (trotz) mit HIT. Da bin ich sehr froh drum und freue mich auf weitere (und ganz neue) Reiseerlebnisse! 

Strand & Sonne

Strand & Sonne

 

Habt ihr Erfahrungen mit dem Reisen mit HIT?

Schreibt mir bitte einen Kommentar und erzählt von euren HIT Reisen? Wie ist es euch ergangen? Habt ihr auch (manchmal) Angst vor dem Reisen? Was habt ihr vorher alles geplant und eingekauft (was habt ihr an Essen mitgenommen?)? Ich bin gespannt, was ihr erzählt!

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)