Alle, die mich schon etwas länger verfolgen, wissen, dass ich großer Fan von Metabolic Balance war und bin. Leider scheine ich das irgendwie zu lange gemacht zu haben, auf jeden Fall kann ich mich nun nicht mehr aufraffen, es noch einmal zu machen. Aber, irgendetwas mit meiner Ernährung möchte ich gerne ändern, vor allem, da ich nun sowieso kein Gluten mehr essen kann – und mich von Glutenersatznahrung zu ernähren, ist schlicht und einfach ungesund (der viele Reis, der viele Mais…). Daher: Welcome zu meiner 30 Tage Challange “Paleo oder irgendwas ohne Brot!”.

Paleo ist ja momentan ziemlich im Trend, was bei mir persönlich dazu führt, dass ich es schon gar nicht mehr so besonders spannend finde – vielleicht irgendeine unterbewusste Trotzreaktion. Abgesehen davon, gibt es ja auch noch die noch viel strengere Form des Autoimmun-Paleo – in der Kombination mit HIT kann man dann ungefähr gar nichts mehr essen. Luft und Liebe? Irgendwie auch nicht meine Ernährungsform.

Also, versuchen wir es einmal mit Paleo (ich bin zwar nicht so ein großer Fan von Fleischbrühe selber machen – auch, wenn es bestimmt super genial ist, aber Essen muss doch in erster Linie schnell gehen und einfach sein und so…)!

Paleo (Lite) – die Ernährungsregeln in Kurzform

  1. Paleo bedeutet vor allem: Kein Getreide – Pseudogetreide (Quinoa, Hirse, etc) gehören da (streng genommen) auch dazu. Ich mache: Gar keine Kohlenhydrate!
  2. Gekochte und geschälte Kartoffeln sind ok – nur nicht übertreiben.
  3. Kein Zucker, keine Ersatzstoffe – nur Honig ist erlaubt
  4. Keine Milchprodukte – Das wird so hart! (Butterschmalz bzw. Ghee ist erlaubt)
  5. Keine Hülsenfrüchte
  6. Ausreichend Fleisch und Fisch (Eiweiß Portion) und Eier!
  7. Jeden Tag 1 Handvoll Nüsse
  8. Viel gesundes Gemüse zum Sattessen (haha!)
  9. Obst (für alle, die es vertrage – ich werde verzichten!)
  10. Keine Geschmacksverstärker, Ersatzstoffe, Konservierungsstoffe, etc (aber das sollte bei HIT ja sowieso niemand essen)

Hier findest du deinen Paleo Spickzettel, um einfacher folgen zu können und diese Challenge auch selbstständig durchzuführen.


Macht ihr mit?

Ich freue mich riesig darüber, wenn noch jemand mitmachen möchte! Ab Montag, den 8. Februar geht es los – 30 Tage Paleo! Ich bin so gespannt! Damit wir alle uns ein bisschen austauschen, poste ich auf Facebook jeden Tag ein Foto von meinem Essen (nur eines, versprochen!) und ich lade euch ein, darunter eure Fotos in den Kommentar zu posten!

Warum Paleo so gesund ist (sein soll)

  1. Getreide beinhaltet neben Gluten sogenannte Anti-Nährstoffe, welche die Darmschleimhaut schädigen können. Auf Getreide zu verzichten hilft bei Intoleranzen sowie vor allem bei Leaky Gut sehr gut, um den Darm zu entlasten.
  2. Getreide und Milch sollen Entzündungen im Darm fördern. Verzichtet man auf diese Lebensmittel kann der Darm sich entspannen und erholen.
  3. Lektin löst Histamin aus – Lektin ist vor allem in Getreide gespeichert.
  4. Der Körper entspannt sich, da der Darm sich entspannt: Die Haut wird besser, der Schlaf wird besser und das Histamin wird im Körper abgebaut. (Ganz nebenbei dürften auch noch einige Pfunde runter gehen)

Blogs, die helfen können

Diese 3 Blogs machen einen sehr kompetenten Paleo Eindruck:

Nachtrag: Fazit & Ernährungskurs

Nach 30 Tagen habe ich ein Fazit gezogen und dieses ganz persönliche Resümee kannst du hier lesen: Mein Fazit nach 30 Tagen strenge Paleo Ernährung

Ausgehend von meiner Erfahrung mit der Paleo Ernährung und den Herausforderungen im Umgang mit meinen Unverträglichkeiten und hormonellen Herausforderungen, habe ich einen 21tägigen Ernährungskurs konzipiert, der speziell zur Stärkung des Stoffwechsels und zur Unterstützung des Darms gedacht ist. Zahlreiche Rezepte und Informationen inklusive. “Love your metabolism” hat mir geholfen, heute nahezu beschwerdefrei mit meiner Histaminintoleranz zu sein. Du kannst dir die Kursinhalte hier anschauen: “In 21 Tagen zu einem neuen Körpergefühl”

Machst du mit? Schreib mir doch einen Kommentar, wenn du dabei bist! Ich freu mich drauf

Paleo – 30 Tage zum Selbertesten

Du willst Paleo auch ausprobieren? Dann starte doch am Besten mit diesem 30-Tage-Programm von Artgerecht Leben: Die Paleo Lifestyle Challenge. 30 Tage inklusive:

  • Fotoguide mit allen Paleokonformen Produkten aus Supermark, Discounter, Bioladen und Asialaden
  • Tagescheckliste zum Abhaken
  • Erklärvideos
  • Rezeptvideos
  • Fitness- und Bewegungsvideos
  • Einkaufsguides mit Zugang zu Paleo Produkt-Fotoalbum aus Supermärkten, Discountern, Bio- und Asialäden
  • Saisonkalender

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige

Letzte Artikel von Nora Hodeige (Alle anzeigen)