Heute habe ich einmal wieder ein feines Rezept für euch, leider ist es mit Hefe und daher für empfindliche Menschen nicht geeignet. Es ist aber immerhin glutenfrei und so super lecker, mhmmm. Der Teig ist nicht ganz so luftig wie ein glutenhaltiger Pizzateig, aber wirklich sehr sehr fein. 

Zutaten: Glutenfreier Pizzateig 

  • ca. 3 mehligkochende Kartoffeln (380-400g)
  • 150g weißes Reismehl
  • 80g Tapioca Stärke
  • 1 Päckchen Hefe
  • 50ml laufwarmes Wasser
  • 2TL Ahornsirup
  • 1 TL Salz

2016-05-19 21.16.162016-05-19 20.40.342016-05-19 20.06.39

Zubereitung: Glutenfreier Pizzateig

  1. Kartoffeln kochen bis sie weich sind und abkühlen lassen. 
  2. Das lauwarme (auf keinen Fall zu heiß) Wasser mit der Hefe und dem Ahornsirup mischen und stehen lassen. Es sollte sich nach ca 15 Minuten ein bräunlicher Schaum gebildet haben, ansonsten ist die Hefe nicht aktiviert und die Mischung musst du noch einmal ansetzen, sonst geht der Teig nicht auf. 
  3. Kartoffeln schälen und mit dem Stampfer zerdrücken. So lange stampfen bis eine klebrige Masse entsteht (das ist die Stärke der Kartoffeln, die erst einmal aktiviert werden muss). Du kannst die Kartoffeln auch auf einer Reibe reiben. 
  4. Reismehl, Tapoica, Salz und Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit den Knethaken gut mischen. 
  5. Langsam die Wasser-Hefe-Mischung unterheben. 
  6. Darauf achten, dass der Teig nicht zu weich/ zu nass ist. Im Zweifelsfall mit Reismehl nachhelfen bis ein schöner, fester Teig entstanden ist. 
  7. 2 Stunden an einem luftgeschützten, warmen Ort gehen lassen. (Ich stelle die Schüssel immer auf die Heizung und mache sie ganz ganz bisschen an)
  8. Der Teig geht nur ein bisschen auf und kann nach 2 Stunden gut verwendet werden. Im Ofen geht er dann noch weiter. 
  9. Vom übrig gebliebenen Teig kannst du  noch ein paar Brötchen für den nächsten Tag backen.

Lasst es euch schmecken!

2016-05-19 20.07.41  2016-05-19 21.18.39

[et_bloom_inline optin_id=”optin_21″]

 

 

Nora Hodeige

Nora weiß, wie man sich mit der Diagnose Histaminintoleranz fühlt. Für dich ist sie daher immer auf der Suche nach histaminarmen Rezepten, gesunder Ernährung und so viel Entspannung wie möglich, damit auch du bald wieder essen kannst, was du möchtest. Mit ihren Tipps für Entspannung, Ernährung & Entgiftung auf allen Ebenen kannst du auch deinen Körper zurück zu einem gesunden Zustand führen: In Balance mit Körper, Seele und Geist.
Nora Hodeige